Circumferentia articularis

Als Circumferentia articularis (von lat. circumferentia „Umfassung“ und articulatioGelenk“) bezeichnet man in der Anatomie zwei Gelenkflächen der Unterarmknochen:

  • Die Circumferentia articularis der Elle liegt an deren unteren Ende und artikuliert mit der Incisura ulnaris an der Speiche.
  • Die Circumferentia articularis der Speiche liegt an deren oberem Ende und umfasst kranzartig den Speichenkopf. Sie steht mit der Incisura radialis der Elle in Verbindung.

Beide Gelenkflächen sind Teil der Ellen-Speichen-Gelenke (Articulatio radioulnaris proximalis und Articulatio radioulnaris distalis), welche Umwendebewegungen der Hand (Pronation und Supination) ermöglichen. Sie bilden den Gelenkkopf des jeweiligen Radgelenks.

LiteraturBearbeiten

  • F.-V. Salomon: Knöchernes Skelett. In: Salomon, F.-V. u. a. (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. Enke-Verlag, Stuttgart, 2. erw. Auflage 2008, S. 37–110. ISBN 978-3-8304-1075-1