Circuito del Garda

ehemalige Motorsport-Rennstrecke in der Lombardei, Italien

Circuito del Garda ist der Name einer ehemaligen, nicht permanenten Motorsport-Rennstrecke sowie des darauf ausgetragenen Automobilrennens in der Gegend rund um die norditalienische Kleinstadt Salò am Westufer des Gardasees. Zwischen 1921 und 1966 wurden 15 Rennen ausgetragen.[1]

Streckenverlauf des Circuito del Garda von 1921 bis 1927, aufgebaut auf einer Karte von OpenStreetMap
Streckenverlauf des Circuito del Garda von 1948 bis 1950 und 1961 bis 1966

HintergrundBearbeiten

Der Begriff „Circuito del Garda“ definiert keinen abgeschlossenen Rundkurs wie z. B. Imola oder Monza, sondern bezieht sich auf eine variable Streckenführung aus dem öffentlichen Straßennetz, das für die Austragung der Rennen gesperrt und präpariert wird (zur damaligen Zeit hauptsächlich durch das Auslegen von Strohballen als Streckenbegrenzung in ‚gefährlichen Kurven‘).

GeschichteBearbeiten

Die Grand-Prix-Rennen wurden in drei zeitlich getrennten Perioden ausgetragen.

In manchen Jahren wurden auch, hauptsächlich regionale, Motorradrennen auf dem Kurs (oder zumindest Teilabschnitten) ausgetragen.

StreckeBearbeiten

LängeBearbeiten

Die Streckenführung und vor allem die Länge der einzelnen Runden variierten in den Jahren der Austragung: Die von 1921 bis 1927 ausgetragenen Rennen fanden auf der alten, heute noch vorhandenen „napoleonischen Straße“ statt, die von Tormini nach Salò führt. In den Jahren 1935–1936 wurde eine neue Verbindung (die derzeitige Staatsstraße SS45) verwendet, die Tormini mit dem Ort Brolo verbindet. Diese Streckenführung wurde in allen Rennen nach dem Zweiten Weltkrieg verwendet.[2]

  • In den Jahren 1921 und 1924 bis 1927 wurde der Kurs im Uhrzeigersinn befahren. Die Rundenlänge betrug 12.236 m. Eine Runde wurde in 3 Teilsegmente unterteilt: von Cunettone nach Tormini (4516 m), von Tormini nach Salò/ Piazza Fossa (3396 m) und von Salò/ Piazza Fossa nach Cunettone (4324 m).
  • 1922 und 1923 ebenfalls im Uhrzeigersinn mit einer Gesamtlänge von 12.360 m.
  • 1948 wurde gegen den Uhrzeigersinn gefahren, die Rundenlänge betrug 16.367 m.
  • 1949 betrug die Länge einer Runde 16.000 m, gefahren wurde ebenfalls gegen den Uhrzeigersinn.
  • 1950 ging die Runde, gegen den Uhrzeigersinn gefahren, über eine Distanz von 16.373 m. Das Rennen wurde über eine Distanz von 18 Runden ausgetragen. Dies ergab eine Renndistanz von 294,7 km. Die schnellste Rundenzeit erzielte Alberto Ascari mit 8'00.4".[3]
  • Die letzten Veranstaltungen, von 1961 bis 1966 wurden mit einer Rundenlänge von 16.400 m ausgetragen.[2]

Anmerkung: Die teilweise nur geringen Unterschiede in der Streckenlänge dürften auf minimalen Streckenänderungen in den engen, verwinkelten Ortsdurchfahrten des Kurses beruhen.

Start und ZielBearbeiten

Die Position der Start- und Ziellinie variierte des Öfteren:

  • 1921–1926: Piazza Fossa (Ein nicht offizieller Name für di Piazza Vittorio Emanuele II), Salò
  • 1927: In Cunettone di Salò (einem Stadtviertel)
  • 1948–1950: auf der Staatsstraße Gardesana an der Stelle der Abzweigung nach Salò (etwa auf halber Strecke zwischen Brolo und Tormini)
  • 1961–1966: Via Brunati, Salò.[2]

Liste aller GewinnerBearbeiten

Neben den Grand-Prix-Rennen wurden auf dem Circuito del Garda auch Rennen in anderen Klassen ausgetragen.

Auflage Jahr Sieger Fahrzeug Klasse
1 1921 Italien 1861  Eugenio Silvani Bugatti Corsa
2 1922 Italien 1861  Guido Meregalli Diatto Formula Libre
3 1923 Italien 1861  Guido Meregalli Diatto Formula Libre
4 1924 Italien 1861  Guido Meregalli Diatto Formula Libre
5 1925 Italien 1861  Aymo Maggi Bugatti Formula Libre
6 1926 Italien 1861  Aymo Maggi Bugatti Formula Libre
7 1927 Italien 1861  Tazio Nuvolari Bugatti T35C Formula Libre
8 1948 Italien  Nino Farina Ferrari 125 F1 Formula Libre
9 1949 Italien  Luigi Villoresi Ferrari Formel 2
10 1950 Italien  Alberto Ascari Ferrari Formel 2
11 1961 Schweiz  Jo Siffert Lotus Formel Junior
12 1962 Vereinigtes Konigreich  David Hitches Lola Formel Junior
13 1963 Frankreich  Jo Schlesser Brabham Formel Junior
14 1964 Schweiz  Silvio Moser Brabham Formel 3
15 1966 Vereinigtes Konigreich  Jonathan Williams De Sanctis Formel 3

GegenwartBearbeiten

Aktuell wird der Begriff ‚Circuito del Garda‘ vom „Old Wheels Car Club“ aus Brescia verwendet, um alljährlich ein „Wettrennen“ historischer Automobile rund um den Gardasee zu veranstalten. Dieser "Circuito del Garda" findet jeweils Mitte Oktober statt und ist bei Oldtimer-Liebhabern überregional beliebt. Auf einer Strecke von ca. 130 Kilometern, die nur noch wenig mit der ursprünglichen Streckenführung gemein hat, werden die Fahrzeuge in Gleichmäßigkeitsprüfungen in verschiedenen Orten rund um den Gardasee präsentiert.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Circuito del Garda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Giancarlo Cavallini, Circuito del Garda, quindici volte via! Herausgegeben von Fondazione Negri (2001).
  2. a b c CIRCUITI: GARDA (SALÒ). Abgerufen am 2. Mai 2020.
  3. 15/10/1950 F2 international race 10th circuito del garda. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  4. Der Circuito del Garda. Abgerufen am 2. Mai 2020.