Hauptmenü öffnen

VariantenBearbeiten

 
CinZano Rosso
0,7 Liter, ca. 1985

Der Wermut wird in fünf Geschmacksvarianten angeboten:

  • Bianco (weiß, herb-süß, Aromen von Zimt und Nelke)
  • Rosso (rubinrot, würzig, Aromen von Thymian und Majoran)
  • Extra Dry (hell, extra-trocken)
  • Limetto (zartgrün, fruchtig, Limonenaroma)
  • Orancio (sonnengelb, fruchtig, Aromen von Orange und Vanille)

Als Getränk ist Cinzano Vermouth sowohl als Aperitif, pur oder auf Eis, als auch als Basis von Longdrinks und Cocktails bekannt, die neueren Varianten Orancio und Limetto werden auch als Mischgetränke mit Prosecco serviert. Cinzano Orancio ist überdies als Heißgetränk bekannt.

HerstellungsprozessBearbeiten

Dieser Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Hierfür ist mindestens ein Einzelnachweis erforderlich, siehe WP:BLG: Ansonsten ist das, sry, freie Erfindung.--Rote4132 (Diskussion) 00:27, 20. Feb. 2019 (CET)

Die Herstellung von Cinzano Vermouth umfasst vier Arbeitsschritte:

  1. Die Zusammenstellung der Ausgangsweine – hauptsächlich piemontesischer Moscato-Weine – zu einer Cuvée (Verschnitt)
  2. Die Aromatisierung der Cuvée durch einen Kräuterauszug, der u. a. Wermut enthält
  3. Die Schönung und Filtration bzw. Stabilisierung des aromatisierten Weins
  4. Die Lagerung der Mischung bis zur Abfüllreife

Cinzano Vermouth besitzt einen Alkoholgehalt von 15 % vol., Cinzano Limetto hat 14,8 % vol.

Geschichte der Marke und des Unternehmens CinzanoBearbeiten

Cinzano wurde im Jahr 2017 260 Jahre alt.[1] Im Laufe seiner Geschichte hat Cinzano Vermouth sich von einer handwerklich erzeugten, lokalen Spezialität zu einer der größten und bekanntesten Vermouth-Marken der Welt entwickelt.[2]

Der Anfang: Ein Handwerksbetrieb in TurinBearbeiten

1757 eröffneten die Brüder Giovanni Giacomo und Carlo Stefano Cinzano – diplomierte Meister-Destillateure – ein kleines Geschäft mit angrenzendem Labor in Turin. Auf den königlichen Anwesen in Santa Vittoria d’Alba entstand später eine eigene Produktions- und Entwicklungsstätte für Wein und Sekt.[2] Mitte des 19. Jahrhunderts beauftragte der König von Piemont-Sardinien die Firma, einen dem französischen Champagner ebenbürtigen Schaumwein herzustellen.[3] Dazu vergrößerte sich das Unternehmen mit einem zusätzlichen Standort in Santo Stefano Belbo und einer Niederlassung im französischen Chambéry.

Industrielle ProduktionBearbeiten

1893 kaufte die Familie Cinzano den königlichen Besitz in Santa Vittoria d’Alba und begann dort mit der industriellen Produktion. Schon zuvor hatte man die enorme Bedeutung der Werbung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Produktes erkannt. 1898 startete Cinzano Vermouth eine der langlebigsten Werbekampagnen der Welt: In der Ausgabe des in Livorno erscheinenden „Il Telegrafo“ vom 8./9. Dezember wurde die erste Werbeanzeige der Marke abgedruckt.[3]

Bis zum Ersten WeltkriegBearbeiten

 
Cinzano-Werbeplakat von 1920

Auf Plakaten und in Anzeigen präsentierte sich Cinzano Vermouth in der Folgezeit als Stil-Ikone: Berühmte Künstler und Illustratoren wurden für die wirkungsvolle Produktpräsentation gewonnen, so beispielsweise Leonetto Cappiello, der in den folgenden Jahren eine Reihe bemerkenswerter Werbekunstwerke schuf. Aufsehen erregte 1911 der Einsatz eines Flugzeugs, das über Mailand Tausende von Cinzano Vermouth-Werbekarten abwarf. Francesco Cinzano belieferte auch den Wiener Hof als k.u.k. Hoflieferant.[3]

ZwischenkriegszeitBearbeiten

Enrico Marone Cinzano führte das expandierende Familienunternehmen in den schwierigen Zeiten zwischen dem Ende des ersten und dem Beginn des Zweiten Weltkriegs. Über Anzeigen-Kunstwerke in populären Zeitschriften erreichte die Marke ihr wachsendes Publikum, wobei die „Golden Twenties“ eine besonders produktive Phase darstellten. Cinzano sprach nun gezielt Frauen an und betätigte sich als Sponsor im Sport. 1925 entstand das bekannte Logo mit dem roten und blauen Hintergrund.[3]

AufbaujahreBearbeiten

In der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts betrieb Cinzano Vermouth eine Firmenpolitik der Expansion: Ende der 1950er Jahre besaß das Unternehmen 11 Niederlassungen in Europa, Australien und Südamerika und Partnerschaften in 19 Ländern. Zur Werbung wurde auch Produktplatzierung eingesetzt. Der Film „The Secret of Victory“ von Stanley Kramer mit Anthony Quinn, Anna Magnani und Virna Lisi in den Hauptrollen beleuchtet die Geschichte der Cinzano-Produktionsstätte in Santa Vittoria d’Alba während der deutschen Besatzung 1943. In den 1960er Jahren machte die Schlagersängerin Rita Pavone den Trinkspruch Cin Cin…Cinzano in aller Welt bekannt. Ein Jahrzehnt später spielten Leonard Rossiter und Joan Collins in einer Serie von Slapstick-Sketchen, die im Jahr 2000 von der Sunday Times und Channel 4 auf Platz 11 der besten je fürs Fernsehen gedrehten Werbefilme gewählt wurden.[3]

Kauf durch CampariBearbeiten

Seit 1999 gehört Cinzano Vermouth zur Gruppo Campari.[3] 2007 ist Cinzano Vermouth die zweitstärkste Vermouth-Marke der Welt. Besonders hoch sind nach Firmenangaben die Verkäufe der Sorte Cinzano Bianco und der neuen Sorten Limetto (seit 2003) und Orancio (seit 1995).

LiteraturBearbeiten

  • Ingrid Haslinger: Kunde – Kaiser. Die Geschichte der ehemaligen k. u. k. Hoflieferanten. Schroll, Wien 1996, ISBN 3-85202-129-4.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cinzano, l'ora del vermouth (da 260 anni). In: La cucina italiana. lacucinaitaliana.it, abgerufen am 20. Februar 2019 (italienisch).
  2. a b Ein Stück italienischer Geschichte. In: Homepage von Cinzano. cinzano.de, abgerufen am 20. Februar 2019.
  3. a b c d e f L’era della Pubblicità (interaktive Zeitleiste). In: Italienische Homepage von Cinzano. cinzano.it, abgerufen am 20. Februar 2019 (italienisch).