Cinelli-Down Under

Radrennsportteam

Cinelli-Down Under war ein Radsportteam unter belgischem Management, welches in den Jahren 2001 bis 2009 unter verschiedenen Namen an internationalen Radrennen teilnahm.

Gegründet wurde die Mannschaft 2001 als Team Down Under und hieß 2003 Team cyclingnews.com-Down Under. Sie nahm in den Jahren 2005 und 2006 mit britischer Lizenz als Continental Team unter den Namen Team Cyclingnews.com (2005) und DFL-Cycling News-Litespeed (2006) an den UCI Continental Circuits, und dort hauptsächlich an Rennen der UCI Europe und Oceania Tour teil. Im Jahr 2007 hatte das Team den Status eines Professional Continental Teams.

Mithilfe des neuen Sponsor Pedaltech sollte das Team vom damaligen General Manager Nick Collins erheblich ausgebaut werden. Hierfür wurden Steffen Wesemann[1] und Bas Giling.[2] verpflichtet. Die Union Cycliste Internationale verweigerte dem Projekt jedoch die Lizenz als Professional Continental team für 2008.[3]

In den Jahren 2008 und 2009 fuhr das Team wieder als Continental Team, diesmal mit australischer Lizenz. Dabei trug es zunächst den Namen Cyclingnews-Jako und im Jahr darauf Cinelli-Down Under. Seit 2010 wurde das Team nicht mehr bei der Union Cycliste Internationale lizenziert.

Manager war der Belgier Gilbert De Weerdt. Als Sportlicher Leiter standen ihm zuletzt Rudi Dubois, Eddy De Weerdt und Nico Mattan zur Seite. Der Sponsor Cyclingnews.com ist eine englischsprachige Radsport-Internetdienst, Cinelli ein italienischer Fahrradhersteller und JAKO ein deutscher Sportartikelhersteller.

Saison 2007Bearbeiten

ErfolgeBearbeiten

Datum Rennen Sieger
29. Juni Finnland  Finnische Zeitfahrmeisterschaft Matti Helminen
19. Oktober Australien  5. Etappe Herald Sun Tour Cameron Jennings

Zugänge – AbgängeBearbeiten

Zugänge Team 2006 Abgänge Team 2007
Jens Mouris Regiostrom-Senges Russell Downing Health Net-Maxxis
Daniel Lloyd Giant Asia Racing Team Tom Barras Unbekannt
Nico Mattan Davitamon-Lotto Matthew Brammeier Profel Ziegler
Hamish Robert Haynes Jartazi-7Mobile Alex Coutts Babes Only-Villapark Lingemeer-Flanders
Matti Helminen Profel Ziegler Yanto Barker Unbekannt
Evan Oliphant Recycling.co.uk Dean Downing Elite 2
Bjorn Cornelissen Flanders Leigh Palmer Unbekannt
Robby Meul Jartazi-7Mobile
Rhys Pollock Marco Polo Cycling Team
Gert Vanderaerden Yawadoo-Colba-ABM
Pablo Wilches Neoprofi
Dan Fleeman Neoprofi

MannschaftBearbeiten

Name Geburtstag Nationalität
Bjorn Cornelissen 3. Juni 1976 Belgien  Belgien
Sven De Weerdt 29. März 1978 Belgien  Belgien
Dan Fleeman 3. Oktober 1982 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
David Harrigan 26. Mai 1975 Australien  Australien
Hamish Robert Haynes 5. März 1974 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Matti Helminen 14. August 1975 Finnland  Finnland
Cameron Jennings 27. April 1979 Australien  Australien
Daniel Lloyd 11. August 1980 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Nico Mattan 17. Juli 1971 Belgien  Belgien
Robby Meul 4. September 1981 Belgien  Belgien
Jens Mouris 12. März 1980 Niederlande  Niederlande
Kane Oakley 4. Oktober 1976 Australien  Australien
Evan Oliphant 8. Januar 1982 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Rhys Pollock 14. März 1980 Australien  Australien
Bernard Sulzberger 5. Dezember 1983 Australien  Australien
Gert Vanderaerden 23. Januar 1973 Belgien  Belgien
Jeremy Vennell 6. Oktober 1980 Neuseeland  Neuseeland
Juan Pablo Wilches 22. Januar 1982 Kolumbien  Kolumbien
Stagiaires Nationalität
Steven De Decker Belgien  Belgien
Stijn Hoornaert Belgien  Belgien
Michael Vanderaerden Belgien  Belgien

Saison 2008Bearbeiten

Zugänge – AbgängeBearbeiten

Zugänge Team 2007 Abgänge Team 2008
Michael Vanderaerden Davitamon-Win for Life Jens Mouris Mitsubishi-Jartazi
Mario Ickx Jartazi-Promo Fashion Dan Fleeman An Post-Sean Kelly Team
Dieter Cappelle Unibet.com Continental Daniel Lloyd An Post-Sean Kelly Team
Robert Orr Neoprofi Jeremy Vennell Bissell Pro Cycling Team
Matt Clinton Neoprofi Bernard Sulzberger Letua Cycling Team
Evan Oliphant Plowman Craven Racing Team
Nico Mattan Karriereende

Saison 2009Bearbeiten

Erfolge in der Europe TourBearbeiten

Datum Rennen Kat. Sieger
4. April Frankreich  2. Etappe La Boucle de l'Artois 2.2 Belgien  Frank Vandenbroucke
20. Mai Irland  4. Etappe FBD Insurance Rás 2.2 Australien  Nicholas Walker
21. Mai Irland  5. Etappe FBD Insurance Rás 2.2 Australien  Nicholas Walker
12. Juni Frankreich  2. Etappe Ronde de l’Oise 2.2 Australien  Nicholas Walker

Zugänge – AbgängeBearbeiten

Zugänge Team 2008 Abgänge Team 2009
Bert Roesems Silence-Lotto Wim Van Moer Josan-Isorex-Mercedes
Frank Vandenbroucke Mitsubishi-Jartazi Sjef De Wilde Palmans Cras
Daniel Furmston Praties Bjorn Cornelissen Unbekannt
Mark Jamieson Southaustralia.com-AIS Samuel Eadie Unbekannt
Logan Hutchings Neoprofi (Beveren 2000) Steffan Elzinga Unbekannt
Nicholas Walker Neoprofi Mark Howard Unbekannt
Wade Wolfenbarger Neoprofi Amos Meyers Unbekannt
Tommy Nankervis (ab 01.02.) DLP Racing Kane Oakley Unbekannt
Jérôme Baugnies (bis 31.08.) Josan-Isorex-Mercedes
Mark Jamieson (bis 31.08.) Unbekannt
Frank Vandenbroucke (bis 31.08.) Unbekannt

MannschaftBearbeiten

Name Geburtstag Nationalität Team 2010
Christopher James D'Amelio 30. Dezember 1983 Australien  Australien
Sven De Weerdt 29. März 1978 Belgien  Belgien Marco Polo Cycling Team
Michael Fitzgerald 31. Oktober 1988 Australien  Australien
Daniel Furmston 2. Februar 1984 Australien  Australien
Matt Green 2. Oktober 1988 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Logan Hutchings 28. Januar 1984 Neuseeland  Neuseeland Team Hotel San José
Nick Mitchell 20. Juli 1985 Australien  Australien
Tommy Nankervis 21. Januar 1983 Australien  Australien
Bert Roesems 14. Oktober 1972 Belgien  Belgien Karriereende
Peter Ronsse 9. Februar 1980 Belgien  Belgien
Tom Snape 13. Juli 1989 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Sigma Sport-Specialized
Nicholas Walker 13. September 1988 Australien  Australien
Wade Wolfenbarger 8. September 1987 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2007 11. Vereinigtes Konigreich  Daniel Lloyd (12.)
2008
2009 38. Australien  Michael Fitzgerald (104.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 103. Australien  Nicholas Walker (390.)

UCI Oceania Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2006 7.
2007 10. Neuseeland  Jeremy Vennell (13.)
2008 - -
2009 3. Australien  Tommy Nankervis (3.)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. cyclingnews.com vom 7. Dezember 2005: Wesemann to lead Pedaltech-Cyclingnews
  2. bike-zone.com vom 7. Dezember 2007 Giling to Pedaltech-Cyclingnews
  3. cyclingnews.com vom 8. Januar 2008: Pedaltech confirms UCI action

WeblinksBearbeiten