Cillier Zeitung

Die Cillier Zeitung war eine deutschsprachige Zeitung, die von 1876 bis 1937 in Celje (dt. Cilli) in Österreich-Ungarn und später im Königreich Jugoslawien erschienen ist.

Cillier Zeitung

Beschreibung deutschsprachige Zeitung
Hauptsitz Celje
Erstausgabe 1848; 1876
Einstellung 1937
Erscheinungsweise zweimal wöchentlich
Verkaufte Auflage 700–800 Exemplare
Herausgeber Johann Rakusch (bis 1910); Richard Foregger
Artikelarchiv 1848, 1877–1882, 1919–1929
ZDB 1172359-2

GeschichteBearbeiten

Sie gilt als die bedeutendste Zeitung in deutscher Sprache in der Untersteiermark[1] und setzte das kurzzeitig im Jahr 1848 erscheinende Blatt gleichen Namens fort.[2] Ebenso wie die Marburger Zeitung gab die Redaktion ihre zunächst liberale politische Ausrichtung auf und vertrat ab den 1880er Jahren einen deutschnationalen Kurs, der sich u. a. in Angriffen gegen die Linken im Wiener Reichsrat äußerte.[1] Von 1883 bis 1919 erschien die Zeitung unter dem Titel Deutsche Wacht. Sie unterstützte die Personalunion mit dem Königreich Ungarn, setzte sich für eine stärkere wirtschaftliche Bindung an das Deutsche Reich ein und propagierte Reformen zugunsten der Bauern und Handwerker. Die Cillier Zeitung nahm auch eine wichtige kulturelle Rolle für das Leben der deutschsprachigen Bevölkerung ein, die in Cilli bis zum Ersten Weltkrieg in der Mehrheit war. In der Zeitung wurden u. a. Beiträge der aus Cilli stammenden Schriftstellerinnen Alma Karlin und Anna Wambrechtsamer veröffentlicht. Nach der Umbenennung 1929 in Deutsche Zeitung erhielt das Blatt in den 1930er Jahren bis zu seiner Einstellung eine nationalsozialistische Prägung.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Kramberger, Petra: Das Jahr 1929 in der deutschsprachigen Presse der Untersteiermark aus Maribor, Celje und Ptuj. In: Sibylle Schönborn (Hg.): Grenzdiskurse. Zeitungen deutschsprachiger Minderheiten und ihr Feuilleton in Mitteleuropa bis 1939. Essen 2009, S. 113–126.
  • Riecke, Jörg / Theobald, Tina (Hgg.): Deutschsprachige Zeitungen im östlichen Europa. Ein Katalog. Bremen 2019, S. 540–542.
  • Weber, Albert: Bibliographie deutschsprachiger Periodika aus dem östlichen Europa. Teil 1: Zeitungen und Zeitschriften. Regensburg 2013, S. 1007 (Online-Publikation).
  • Žigon, Tanja: Deutschsprachige Presse in der Untersteiermark, in Kärnten, in Görz und Triest. In: Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa. Bd. 13. München 2005, S. 155–205.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Riecke / Theobald (Hgg.): Deutschsprachige Zeitungen im östlichen Europa, S. 541f.
  2. Digitalisat der Slowenischen Nationalbibliothek. Abgerufen am 3. September 2021.

WeblinksBearbeiten