Hauptmenü öffnen

Ciepielów (Woiwodschaft Masowien)

Ciepielów ist ein polnisches Dorf im Powiat Lipski in der Woiwodschaft Masowien. Es ist Sitz der gleichnamigen Landgemeinde (gmina wiejska).

Ciepielów
Wappen von Ciepielów
Ciepielów (Polen)
Ciepielów
Ciepielów
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Powiat: Lipsko
Geographische Lage: 51° 15′ N, 21° 35′ OKoordinaten: 51° 15′ 0″ N, 21° 35′ 0″ O
Einwohner: 770
Postleitzahl: 27-310
Telefonvorwahl: (+48) 48
Kfz-Kennzeichen: WLI
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DK79 LipskoZwoleń
Nächster int. Flughafen: Warschau
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 27 Schulzenämter
Fläche: 135,30 km²
Einwohner: 5681
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 42 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1409022
Verwaltung (Stand: 2007)
Gemeindevorsteher: Artur Szewczyk
Adresse: ul.Czachowskiego 1
27-310 Ciepielów
Webpräsenz: www.ciepielow.pl



Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Ciepielów liegt 35 Kilometer südöstlich von Radom am Fluss Iłżanka.

GeschichteBearbeiten

1648 erhielt Ciepielów von Sigismund II. August das Stadtrecht verliehen. Sigismund III. Wasa fügte 1597 dem Stadtrecht noch das Recht zur Bildung von Zünften hinzu. Zwischen 1597 und 1626 zerstört ein Feuer die Stadt. 1627 erhält die Stadt das Recht Märkte und Messen durchzuführen. 1869 verlor der Ort sein Stadtrecht.

Am 8. September 1939 wurden unweit des Dorfes 250 bis 300 polnische Soldaten beim Massaker von Ciepielów ermordet.

Von 1975 bis 1998 gehörte das Dorf zur Woiwodschaft Radom.[2]

GemeindeBearbeiten

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde hat eine Flächenausdehnung von 135,30 km². 76 % des Gemeindegebiets werden landwirtschaftlich genutzt, 17 % sind mit Wald bedeckt[3].

SołectwoBearbeiten

Antoniów-Czerwona, Anusin, Bąkowa, Bielany-Pasieki, Borowiec, Chotyze, Ciepielów, Ciepielów-Kolonia, Dąbrowa, Drezno, Gardzienice-Kolonia, Kałków, Kochanów-Sajdy, Kunegundów-Czarnolas, Łaziska, Marianki, Nowy Kawęczyn, Pcin, Podgórze, Podolany, Ranachów B, Rekówka, Stare Gardzienice, Stary Ciepielów, Świesielice, Wielgie, Wólka Dąbrowska.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ciepielów – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. Dz.U. 1975 nr 17 poz. 92 (polnisch) (PDF; 802 kB)
  3. regioset.pl (pl/en)