Hauptmenü öffnen

Chuck Stevenson

US-amerikanischer Rennfahrer

KarriereBearbeiten

Chuck Stevenson startete zwischen 1949 und 1965 53-mal in der AAA-National-Serie und dem nachfolgenden Championat der USAC-Serie. Er feierte vier Siege, zwei davon 1952, als er die Meisterschaft gewinnen konnte. Neunmal war er auch bei den 500 Meilen von Indianapolis am Start.

Zweimal beteiligte er sich an NASCAR-Rennen. 1955 blieb er dabei in Willow Springs siegreich.

Da die 500 Meilen von Indianapolis von 1950 bis 1960 zur Weltmeisterschaft der Formel 1 gehörten, stehen bei Stevenson fünf Rennen in der Statistik; Punkte konnte er nicht erzielen.

StatistikBearbeiten

Indy-500-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Startnr. Start Qual (km/h) Ergebnis Runden Führung Ausfall
1951 8 19 215,247 20 93 0 Feuer
1952 16 11 219,076 18 187 0
1953 97 16 219,752 29 42 0 Tankleck
55 233 13 0 fuhr Hoyts Wagen; Rd. 83–95
98 93 44 0 fuhr T. Bettenhausens Wagen; Rd. 116–159
1954 98 5 223,309 122 83 0 Übergabe an Faulkner; Rd. 56–94; 123–199
1960 65 9 232,787 15 196 0
1961 18 28 233,640 6 200 0
1962 16 DNQ
1963 45 22 238,773 21 110 0 Motor
1964 95 29 242,716 28 2 0 Unfall
1965 88 26 248,251 25 50 0 Motor
1966 11 DNQ
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1953 Bob Estes Lincoln Capri Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Belgien  SPA Deutschland  NÜR Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
7
1954 Lincoln Lincoln Capri Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
DNF

LiteraturBearbeiten

  • Rick Popely, L. Spencer Riggs: Indianapolis 500 Chronicle. Publications International Ltd., Lincolnwood IL 1998, ISBN 0-7853-2798-3.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Chuck Stevenson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien