Hauptmenü öffnen

Chronik der Streckenelektrifizierung in Deutschland seit 1994

Dem Artikel fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Die Liste ist nicht vollständig, Strecken fehlen. Teilweise ist nicht die Inbetriebnahme angegeben, sondern die Aufnahme des planmäßigen Personenverkehrs.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Chronologische Liste der Streckenelektrifizierung von Eisenbahnstrecken auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland seit der Gründung der Deutschen Bahn AG am 1. Januar 1994.

ZusammenfassungBearbeiten

Nach Gründung der DB AG dominierten (Wieder-)Elektrifizierungen im Rahmen der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit. Nachdem diese zum Großteil abgeschlossen sind, werden hauptsächlich bestehende Strecken elektrifiziert, um sie in S-Bahn-Netze zu integrieren. Daneben finden Elektrifizierungen im Rahmen von Schnellfahrstreckenneubauten statt. In einzelnen Fällen werden auch zur betrieblichen Erleichterung kurze Anschlussstrecken elektrifiziert. Nur in einzelnen Fällen wurden Hauptstrecken neu elektrifiziert. Insbesondere Schleswig-Holstein profitierte von diesen Elektrifizierungen. So wurden die Bahnstrecken von Hamburg zu den drei größten Städten des Landes, Kiel (1995), Flensburg (1996) und Lübeck (2008), erst durch die DB AG elektrifiziert.

Die Gesamtlänge der elektrifizierten Strecken der DB AG betrug im Jahr 2000 insgesamt 19.079 km, was 52,22 % des gesamten Streckennetzes entsprach.[1] Binnen zehn Jahren vergrößerte sich das elektrifizierte Netz um insgesamt 729 km. Im Jahr 2010 betrug damit die elektrifizierte Streckenlänge insgesamt 19.808 km. Dies entsprach 58,74 % der Gesamtstreckenlänge.[2] Neu elektrifiziert wurde dabei mehr als diese absolute Zunahme, da vereinzelt auch elektrifizierte Strecken in diesem Zeitraum stillgelegt wurden. Siehe hierzu die Liste ehemals elektrifizierter Eisenbahnstrecken.

ChronikBearbeiten

Als Datum der Inbetriebnahme ist meist der Tag der Aufnahme des planmäßigen Personenverkehrs angegeben. Der Tag der technischen Inbetriebnahme liegt davor, in einigen Fällen ist auch er angegeben.

1994–1999Bearbeiten

Jahr Tag und Monat Strecke zwischen den Bahnhöfen Teil der
Gesamtverbindung
Länge
km
Bemerkungen
1994 21. Mär.  [3] Erfurt HbfSömmerda Sangerhausen–Erfurt 24,8 km
29. Mai  [3] NeubrandenburgStralsund Hbf Berliner Nordbahn 88,9 km
29. Mai  [3] SollstedtEichenberg Halle–Hann. Münden 46,6 km VDE-Projekt Nr. 6
 Juni  Nantenbacher Kurve 11,3 km Verbindungskurve von Würzburg über die Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg in Richtung Frankfurt
1995 28. Mai  [3] BebraNeudietendorf Halle–Bebra 89,5 km VDE-Projekt Nr. 7
28. Mai  [3] CamburgProbstzella CamburgProbstzella 91,6 km
28. Mai  Berlin PriesterwegBerlin-Lichterfelde Ost Anhalter Vorortbahn 4,0 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
28. Mai  Berlin-SchönholzBerlin-Tegel Berlin-Schönholz–Kremmen 6,9 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
24. Sep.  [3] Hamburg-AltonaKiel Hbf Hamburg-Altona–Kiel 105,6 km
17. Dez.  [3] Potsdam GriebnitzseeBiederitz Berlin–Magdeburg 111,9 km
1996 03. Mär.  [3] NeumünsterFlensburg Neumünster–Flensburg 101,5 km Planmäßiger Zugbetrieb erst seit 17. März 1996[3]
31. Mai  [3] CrailsheimSchwäbisch Hall-Hessental Crailsheim–Heilbronn 27,3 km
31. Mai  6[3] BacknangSchwäbisch Hall-Hessental Waiblingen–Schwäbisch Hall-Hessental 42,2 km
02. Juni  [3] FlensburgPadborg Fredericia–Flensburg
30. Juni  [3] Bühl (Baden)Urloffen Neu- und Ausbaustrecke Karlsruhe–Basel Neu- und Ausbaustrecke Karlsruhe–Basel
13. Aug.  [3] Maschen Rangierbahnhof–Hamburg-Harburg–Abzw Oberhafen–Hamburg-Rothenburgsort Güterumgehungsbahn Hamburg 61,1 km Südliche Güterumgehungsbahn Hamburg
29. Sep.  [3] HolthusenHagenow Land Hagenow Land–Schwerin 19,0 km
29. Sep.  [3] LudwigslustHagenow LandHamburg Hbf Berlin–Hamburg
1997    SömmerdaOberröblingen Sangerhausen–Erfurt 39,8 km
15. Apr.  Berlin WestendBerlin Jungfernheide Berliner Ringbahn 2,2 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
18. Dez.  Berlin-NeuköllnBerlin Treptower Park Berliner Ringbahn 3,4 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
1998 16. Jan.  Berlin WestkreuzBerlin-Pichelsberg Spandauer Vorortbahn 4,8 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
29. Mai  ElmshornItzehoe Elmshorn–Westerland
(Marschbahn)
34,2 km
15. Sep.  OebisfeldeBerlin Spandau Schnellfahrstrecke Hannover–Berlin 155,2 km Schnellfahrstreckenneubau
15. Sep.  Weddeler Schleife Weddeler Schleife 24,8 km Verbindung Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg mit Schnellfahrstrecke Hannover–Berlin
25. Sep.  Berlin-Lichterfelde OstBerlin-Lichterfelde Süd Anhalter Vorortbahn 2,7 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
29. Nov.  Neufahrner Spange Neufahrner Spange 7,3 km S-Bahn München
15. Dez.  Berlin TegelHennigsdorf (b Berlin) Berlin-Schönholz–Kremmen 8,3 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
30. Dez.  Berlin-PichelsbergBerlin Spandau Spandauer Vorortbahn 4,2 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
1999    StendalUelzen Stendal–Uelzen 107,5 km
19. Dez.  Berlin JungfernheideBerlin Westhafen Berliner Ringbahn 3,2 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau

2000–2009Bearbeiten

Jahr Tag und Monat Strecke zwischen den Bahnhöfen Teil der
Gesamtverbindung
Länge
km
Bemerkungen
2000 28. Mai  Langenhagen PferdemarktHannover Flughafen Langenhagen Pferdemarkt–Hannover Flughafen 3,5 km S-Bahn Hannover, Neubaustrecke
   Langenhagen PferdemarktBennemühlen Hannover–Buchholz
(Heidebahn)
S-Bahn Hannover
2001 17. Sep.  Berlin Schönhauser AlleeBerlin Gesundbrunnen Berliner Ringbahn 1,8 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
17. Sep.  Berlin Schönhauser AlleeBerlin Bornholmer Straße S-Bahn Berlin 1,7 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), neue Trasse
2002 15. Juni  Berlin WesthafenBerlin Gesundbrunnen S-Bahn Berlin 3,5 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Wiederaufbau
15. Juli  Siegburg/BonnFrankfurt Flughafen Fernbahnhof Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main 143,3 km Schnellfahrstreckenneubau
15. Dez.  BreckenheimWiesbaden Hbf Breckenheim–Wiesbaden 13,2 km Abzweig der Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main
15. Dez.  Dresden NeustadtDresden Flughafen Dresden-Klotzsche–Dresden Flughafen 10,5 km S-Bahn Dresden
15. Dez.  AltchemnitzStollberg (Sachs) Zwönitz–Chemnitz Süd 16,3 km City-Bahn Chemnitz (mit 750 V =)
2003 03. Nov.  SchifferstadtSpeyer Hbf Schifferstadt–Wörth 9,1 km S-Bahn RheinNeckar
14. Dez.  Offenbach OstRödermark-Ober Roden Offenbach–Reinheim
(Rodgaubahn)
20,4 km S-Bahn Rhein-Main
14. Dez.  Offenbach-BieberDietzenbach Offenbach-Bieber–Dietzenbach 9,6 km S-Bahn Rhein-Main
2004 12. Juni  Leipzig MesseGröbers Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle 22,3 km Teil der Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle
12. Juni  Köln Flughafenschleife Köln 15,2 km Abzweig von der Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main
2005 24. Feb.  Berlin-Lichterfelde SüdTeltow Stadt Anhalter Vorortbahn 2,9 km S-Bahn Berlin (mit 750 V =), Neubaustrecke
07. Nov.  [4] Ferngleise der nördlichen Berliner Ringbahn
Verbindungskurven in Richtung Berlin-Schönholz/Berlin-Pankow und Berlin-Grunewald
Berliner Ringbahn ca. 20 km
 Nov.  AngermündeSchwedt (Oder) Angermünde–Schwedt 23,1 km
10. Dez.  [5] Berlin-Südkreuz – Verbindung zum Berliner Außenring Berlin–Halle 15 km
10. Dez.  Öhringen-CappelHeilbronn Hbf Crailsheim–Heilbronn 24,3 km Stadtbahn Heilbronn
2006 02. Feb.  [5] Berlin Nord-Süd-Fernbahn Nord-Süd-Fernbahn Berlin 9,1 km Neubaustrecke
13. Mai  Nürnberg HbfIngolstadt Hbf Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt–München 81,0 km Schnellfahrstreckenneubau
20. Juni  Emden HbfEmden Außenhafen Emden–Emden Außenhafen 3,1 km
04. Okt.  Speyer HbfGermersheim Schifferstadt–Wörth 14,2 km S-Bahn RheinNeckar
2008 11. Dez.  Hamburg-OhlsdorfHamburg Airport (Flughafen) Flughafen-S-Bahn Hamburg 3,1 km Neubaustrecke (mit 1.200 V =)
14. Dez.  Lübeck HbfHamburg Hbf Lübeck–Hamburg 63,9 km
14. Dez.  Lübeck HbfLübeck-Travemünde Strand Lübeck–Lübeck-Travemünde Strand 20,6 km
14. Dez.  Gemmenicher Tunnel Aachen–Tongeren
(Montzenroute)
0,6 km Staatsgrenze zu Belgien
2009 13. Dez.  Wendlingen (Neckar)Kirchheim (Teck) Wendlingen–Oberlenningen
(Teckbahn)
6,5 km S-Bahn Stuttgart
02. Nov.  NeckargemündBad Friedrichshall-Jagstfeld Meckesheim–Bad Friedrichshall
(Elsenztalbahn)
47,4 km S-Bahn RheinNeckar / Stadtbahn Heilbronn
02. Nov.  SteinsfurtEppingen Steinsfurt–Eppingen 12,9 km S-Bahn RheinNeckar

Seit 2010Bearbeiten

Jahr Tag und Monat Strecke zwischen den Bahnhöfen Teil der
Gesamtverbindung
Länge
km
Bemerkungen
2010 10. Mai  MeckesheimAglasterhausen Meckesheim–Neckarelz 19,1 km S-Bahn RheinNeckar
01. Okt.  BornaGeithain Neukieritzsch–Chemnitz 17,8 km S-Bahn Mitteldeutschland, fahrplanmäßiger elektrischer Betrieb seit Eröffnung des City-Tunnels in Leipzig am 15. Dezember 2013
30. Nov.  GermersheimWörth (Rhein) Schifferstadt–Wörth 26,3 km Stadtbahn Karlsruhe
04. Dez.  Verbindungskurve Weißig (b Großenhain)Böhla Verbindungskurve Weißig–Böhla 07,5 km Streckenneubau
12. Dez.  Lauf (links Pegnitz)Hartmannshof Nürnberg–Schwandorf 20,2 km S-Bahn Nürnberg
2011 16. Feb.  Regensburg HbfRegensburg Hafen Regensburg–Hof 03,1 km
29. Mär.  Abzw BammeRathenow Berlin–Lehrte 05,3 km Ausweichstrecke während des Baubetriebs auf der Schnellfahrstrecke Hannover–Berlin
31. Mär.  Flughafen Berlin Brandenburg Flughafen Berlin Brandenburg 08,0 km Erste Teileröffnung der Schienenanbindung des Flughafens. Gleichzeitige Außerbetriebnahme der alten Kerosinbahn.
11. Dez.  Bremen-VegesackBremen-Farge Bremen-Farge–Bremen-Vegesack 10,4 km Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen
11. Dez.  Graben-NeudorfGermersheim Bruchsal–Germersheim 16,2 km S-Bahn RheinNeckar
2012 02. Juni  [6] Anbindung Flughafen Berlin Brandenburg Flughafen Berlin Brandenburg 1,9 km
8,6 km
S-Bahn (mit 750 V =) / Fernbahn (mit 15 KV 16,7 Hz ~); aufgrund verschobener Eröffnung des Flughafens ohne Personenverkehr. (geplant: S-Bahn, RB, RE IC/EC, ICE)
2013 15. Juli  Bad KrozingenMünstertal (Schwarzwald) Bad Krozingen–Münstertal 11,0 km Betrieb mit Elektrotriebwagen erst seit 21. September 2013.
05. Okt.  Erzingen (Baden)Schaffhausen Basel–Konstanz
(Hochrheinbahn)
18,4 km Betrieb mit Elektrotriebwagen erst seit 15. Dezember 2013, DB-Strecke auf Schweizer Gebiet
15. Dez.  [7] LindernHeinsberg (Rheinl) Lindern–Heinsberg (Rheinl) 12,2 km
15. Dez.  [8] Reichenbach (Vogtl) ob BfHof Hbf Leipzig–Hof 73,8 km
2014 01. Dez.  TürkismühleNeubrücke (Nahe) Saarbrücken–Bingen
(Nahetalbahn)
6,1 km
14. Dez.  DachauAltomünster Dachau–Altomünster 29,9 km S-Bahn München
2015 13. Dez.  Erfurt HbfGröbers und PlanenaHalle-Ammendorf Schnellfahrstrecke Erfurt-Halle/Leipzig 100,7 km Neubaustrecke Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8
2017 10. Dez.  EbensfeldErfurt Hbf Schnellfahrstrecke Nürnberg–Erfurt 106,8 km Neubaustrecke Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8
2018 29. Okt.  [9] KnappenrodeHorka (Staatsgrenze Deutschland/Polen) Węgliniec–Roßlau 54,4 km Aufnahme des regulären Zugbetriebes am 9. Dezember 2018.
06. Dez.  [10] Neufahrner Kurve Neufahrner Spange 2,3 km Neubaustrecke, östliche Anbindung der Bahnstrecke München–Regensburg an die Neufahrner Spange. Aufnahme des regulären Zugbetriebes am 9. Dezember 2018.
07. Dez.  [11] Herzogenrath – Staatsgrenze Deutschland/Niederlande Sittard–Herzogenrath 1,3 km Aufnahme des regulären Zugbetriebes nach Zulassung der Elektrotriebwagen in Deutschland.[12]
09. Dez.  [13] km 0,520 – Ludwigshafen (Rhein) BASF Pbf Nord Ludwigshafen Hbf–Ludwigshafen BASF 6 km

GeplantBearbeiten

Jahr Tag und Monat Strecke zwischen den Bahnhöfen Teil der
Gesamtverbindung
Länge
km
Bemerkungen
2019    geplant BöblingenDettenhausen Böblingen–Dettenhausen
(Schönbuchbahn)
17,0 km
2019    geplant Freiburg HbfBreisach Freiburg–Colmar 22,5 km Breisgau-S-Bahn 2020
2019    geplant GottenheimRiegel am Kaiserstuhl Ort Riegel–Gottenheim
(Kaiserstuhlbahn)
11,7 km
2019    geplant Riegel-MalterdingenBreisach Riegel–Breisach
(Kaiserstuhlbahn)
25,9 km
2019    geplant Neustadt (Schwarzwald)Donaueschingen Freiburg–Donaueschingen
(Höllentalbahn (Schwarzwald))
39,8 km
2020[14]    geplant Neuss HbfKaarster See Neuss–Viersen 7,1 km Strecke der S 28
2020    geplant Erkrath NordHahnenfurt-Düssel Düsseldorf-Derendorf–Dortmund Süd zirka 15 km Strecke der S 28
2020[15]    geplant DenzlingenElzach Denzlingen–Elzach
(Elztalbahn)
19,3 km Breisgau-S-Bahn 2020
2020    geplant GeltendorfBuchloe München–Lindau
(Allgäubahn (Bayern))
25,9 km Um zukünftig durchgängig elektrische Züge zwischen München und Zürich führen zu können, sollen die Abschnitte Geltendorf–Buchloe und Hergatz–Lindau der Bayerischen Allgäubahn, die Bahnstrecken Buchloe–Memmingen und Leutkirch–Memmingen, der Abschnitt Leutkirch–Kißlegg der Bahnstrecke Aulendorf–Leutkirch sowie die Bahnstrecke Kißlegg–Hergatz elektrifiziert werden (insgesamt 103,4 km).[16]
2020    geplant HergatzLindau Hbf München–Lindau
(Allgäubahn (Bayern))
23,1 km
2020    geplant BuchloeMemmingen Buchloe–Memmingen 46,1 km
2020    geplant LeutkirchMemmingen Leutkirch–Memmingen 31,5 km
2020    geplant LeutkirchKißlegg Aulendorf–Leutkirch 10,9 km
2020    geplant HergatzKißlegg Kißlegg–Hergatz 18,6 km
2021[17]    geplant WeselBocholt Wesel–Bocholt
(Bocholter Bahn)
20,3 km
2021    geplant Ulm HbfFriedrichshafen Stadt Ulm–Friedrichshafen 103,6 km Die 124,9 km lange Bahnverbindung von Ulm über Friedrichshafen nach Lindau soll bis 2021 elektrifiziert werden. Die Maßnahme umfasst die Bahnstrecke Ulm–Friedrichshafen sowie den Abschnitt Friedrichshafen–Lindau der Bodenseegürtelbahn.[18]
2021    geplant Friedrichshafen StadtLindau Hbf Friedrichshafen–Lindau 22,6 km
2022    geplant Oldenburg HbfWilhelmshaven Oldenburg–Wilhelmshaven 52,4 km Ausbau im Zuge der Anbindung des JadeWeserPorts [19]
2022    geplant Friedrichsdorf (Taunus)Usingen Friedrichsdorf–Brandoberndorf
(Taunusbahn (Hochtaunus))
17,7 km Verlängerung der Linie S 5 der S-Bahn Rhein-Main [20]
2022    geplant Tübingen HbfHerrenberg Tübingen–Herrenberg
(Ammertalbahn)
21,4 km Im Rahmen der Regionalstadtbahn Neckar-Alb [21]
2022    geplant MetzingenBad Urach Metzingen–Bad Urach
(Ermstalbahn)
10,4 km Im Rahmen der Regionalstadtbahn Neckar-Alb [21]
2023    geplant Passow (Uckermark) – Staatsgrenze Deutschland/Polen Berlin–Stettin 30,4 km zweigleisiger Ausbau und Elektrifizierung[22]
2025[23][24]    geplant Hamburg-EidelstedtKaltenkirchen Hamburg-Altona–Neumünster 30,0 km
2030[25]    geplant StadeCuxhaven Bahnstrecke Hamburg-Harburg–Stade (Niederelbebahn) 62 km

Größere Elektrifizierungsprojekte in Planung und BauBearbeiten

Projekte im Bau bzw. in Planung (bis 2035)Bearbeiten

Aktuell werden weitere Strecken elektrifiziert oder die Elektrifizierung ist in Planung. Im Folgenden eine nach dem geplanten Inbetriebnahmedatum geordnete Auflistung der Projekte bis zum Jahr 2035 inklusive der bis dahin eröffneten elektrifizierten Neubaustrecken.

Projekte mit ungewisser RealisierungBearbeiten

Für den Bundesverkehrswegeplan 2030 wurden folgende Strecken zur Elektrifizierung angemeldet:

Von den angemeldeten Projekten wurde keines in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen.[41]

Elektrifizierungskonzept für das Schienennetz in Baden-Württemberg

Am 2. Mai 2018 stellte das Verkehrsministerium von Baden-Württemberg ein Elektrifizierungskonzept für das Schienennetz in Baden-Württemberg vor. Die bisher nicht elektrifizierten Bahnstrecken wurden dabei in drei Kategorien eingeteilt:[50][51]

Bayerische Elektromobilitäts-Strategie Schiene zur Reduzierung des Dieselverkehrs im Bahnnetz in Bayern

In Bayern ist neben den im Bundesverkehrswegeplan vorgesehenen Projekten die Elektrifizierung der folgenden Bahnstrecken geplant:[52]

Regionale Projekte in Nordrhein-Westfalen[53]

Sonstige Projekte:

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DB AG Daten und Fakten 2000@1@2Vorlage:Toter Link/www.deutschebahn.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  2. DB Netze Daten und Fakten 2010 (Memento vom 20. August 2010 im Internet Archive)
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p Erich Preuß: Züge unter Strom. Die Geschichte des elektrischen Zugbetriebs in Deutschland, 1. Auflage München 1998, ISBN 3-932785-30-4, S. 173–174.
  4. Bahn-Report 1/06, S. 44/45
  5. a b Bahn-Report 2/06, S. 46
  6. Drucksache 17/11071. (PDF; 29 kB) Abgeordnetenhaus Berlin, 27. Oktober 2012, abgerufen am 14. November 2012.
  7. Aufnahme des planmäßigen Personenverkehrs, Inbetriebnahme früher
  8. Aufnahme des planmäßigen Personenverkehrs, Inbetriebnahme früher
  9. Bahnstrecke Knappenrode - Horka geht technisch in Betrieb. mdr.de, 29. Oktober 2018, abgerufen am 20. November 2018.
  10. Der Zug zum Flug: Neufahrner Kurve verbindet Ostbayern nun direkt mit dem Flughafen München. (Nicht mehr online verfügbar.) DB Netz AG, 6. Dezember 2018, ehemals im Original; abgerufen am 8. Dezember 2018.@1@2Vorlage:Toter Link/www.bahnausbau-muenchen.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  11. Elektrifizierung der Strecke zwischen Aachen und Maastricht fertiggestellt. avv.de, 7. Dezember 2018, abgerufen am 8. Dezember 2018.
  12. Zugverbindung Aachen - Maastricht startet erst nach dem 9. Dezember. avv.de, 4. Dezember 2018, abgerufen am 8. Dezember 2018.
  13. S-Bahn-Strecke ins BASF-Werk Ludwigshafen geht in Betrieb. vrn.de, 10. Dezember 2018, abgerufen am 11. Dezember 2018.
  14. Alexandra Rüttgen: Start verzögert sich: Regiobahn S 28 fährt erst Ende 2020 nach Wuppertal. Abgerufen am 9. September 2019.
  15. Breisgau-S-Bahn 2020. Deutsche Bahn AG, abgerufen am 13. Januar 2019.
  16. ABS 48: Ausbaustrecke München-Lindau-Grenze D/A. DB Netz AG, abgerufen am 8. Dezember 2018.
  17. Gepostet von CDU Bocholt: Elektrifizierung der Bahnstrecke: CDU-Fraktion fordert Bürgermeister zum Handeln auf. In: madeinbocholt.de. Abgerufen am 9. September 2019.
  18. Georg Wex: Friedrichshafen: Zeitplan für Südbahn bisher nicht gefährdet. In: suedkurier.de. 30. August 2016, abgerufen am 15. Juni 2019.
  19. Bund und DB AG schließen Finanzierungsvereinbarung zur Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Oldenburg-Wilhelmshaven. BMVI, 24. Oktober 2015, abgerufen am 25. Oktober 2015 (Pressemitteilung).
  20. Matthias Pieren: S5 nach Usingen hat Verspätung. In: Taunus-Zeitung. 17. Juni 2017, abgerufen am 2. September 2017.
  21. a b Regional-Stadtbahn Neckar-Alb: Der lange Weg zur Realisierung. In: swr.de. 16. Juli 2018, abgerufen am 24. Dezember 2018.
  22. Rochus Görgen: Bahnstrecke nach Stettin soll zweigleisig werden. In: Märkische Allgemeine. 13. März 2018, abgerufen am 15. Juni 2019.
  23. S-Bahn nach Kaltenkirchen: Planfeststellungsverfahren gestartet. In: NahverkehrHamburg.de. 13. Mai 2016, abgerufen am 15. Juni 2019.
  24. Vier Jahre später: S-Bahn nach Kaltenkirchen kommt erst 2025. In: NahverkehrHamburg.de. 11. Oktober 2018, abgerufen am 13. Januar 2019.
  25. Marcel Kolbenstetter: Elektrifizierung der Bahnstrecke Cuxhaven-Stade. In: Cuxhavener Nachrichten. 6. November 2018, abgerufen am 15. Juni 2019.
  26. DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH: Bahnprojekt Stuttgart-Ulm. Abgerufen am 15. November 2018.
  27. Michael Baas: Elektrifizierung bis 2025. In: Badische Zeitung. 8. April 2017, abgerufen am 10. Juni 2017.
  28. Tino Zippel: Bahn-Oberleitung in Ostthüringen kommt nicht früher. In: Tühringische Landeszeitung. 13. November 2018, abgerufen am 15. November 2018.
  29. Curd Tönnemann: Dobrindt gesteht ein: Belt-Schiene kommt erst um Jahre verspätet. In: Lübecker Nachrichten. 15. Januar 2015, S. 1 (ln-online.de [abgerufen am 15. Juni 2019]).
  30. DB Netz AG: Projekt Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung. Abgerufen am 15. November 2018.
  31. Manfred Funken: S-Bahn S 12: Streckenausbau von Horrem nach Bedburg scheint realistisch. In: Kölnische Rundschau. 5. August 2017, abgerufen am 6. August 2017.
  32. DB Netz AG: Projekt Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe–Basel. Abgerufen am 15. November 2018.
  33. PRINS Entwurf BVWP 2030 - Projekt 2-032-V01
  34. Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030: 2-019-V01 ABS Hof - Marktredwitz - Regensburg - Obertraubling (Ostkorridor Süd) Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2017, abgerufen am 17. Juni 2018
  35. Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030: 2-019-V01 ABS Hof - Marktredwitz - Regensburg - Obertraubling (Ostkorridor Süd) Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2017, abgerufen am 17. Juni 2018
  36. Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030: 2-022-V01 ABS Nürnberg / München - Landshut - Regensburg - Furth im Wald - Grenze D/CZ Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2017, abgerufen am 17. Juni 2018
  37. Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030: 2-017-V01 ABS Nürnberg - Marktredwitz - Hof / Grenze D/CZ (- Prag) (Franken-Sachsen-Magistrale) Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2017, abgerufen am 17. Juni 2018
  38. Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030: 2-022-V01 ABS Nürnberg / München - Landshut - Regensburg - Furth im Wald - Grenze D/CZ Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2017, abgerufen am 17. Juni 2018
  39. Dossier. Abgerufen am 29. September 2019.
  40. Anmeldungen des Landes Baden-Württemberg für den Bundesverkehrswegeplan 2015 (BVWP 2015) – Langfassung –. (PDF) Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, abgerufen am 16. September 2018.
  41. Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030: Sonstige Projekte (Schiene) die nicht Bestandteil des BVWP 2030 sind Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2017, abgerufen am 17. Juni 2018
  42. Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie: Anmeldungen des Freistaats Bayern zur Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans 2015 – Verkehrsträger Schiene@1@2Vorlage:Toter Link/www.stmwmet.bayern.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven) (PDF; 322 kB)
  43. a b Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030: 2-024-V01 ABS Hochstadt-Marktzeuln - Hof / Nürnberg - Bayreuth - Neuenmarkt-Wirsberg Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2017, abgerufen am 17. Juni 2018
  44. Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030: 2-039-V01 ABS Regensburg - Mühldorf - Rosenheim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2017, abgerufen am 17. Juni 2018
  45. Gesetz über den Ausbau der Schienenwege des Bundes. (PDF) 23. Dezember 2016, abgerufen am 7. Januar 2017.
  46. ABS Lehrte / Hameln - Braunschweig - Magdeburg - Roßlau,
  47. Dossier. Abgerufen am 1. Oktober 2019.
  48. Bundesverkehrswegeplan 2015: Freistaat meldet Schienenprojekte beim Bund an. Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, 8. April 2013, abgerufen am 14. Juni 2015.
  49. Landesverkehrsplan Sachsen 2025. (PDF; 5; 4 MB) Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, 28. Februar 2014, S. 46–51, abgerufen am 14. Juni 2015.
  50. Verkehrsministerium stellt Schienen-Elektrifizierungskonzept vor. Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, 1. Mai 2018, abgerufen am 17. Juni 2018.
  51. Elektrifizierungskonzept für Bahnstrecken in Baden-Württemberg angepasst. Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, 12. September 2018, abgerufen am 16. September 2018.
  52. Mehr Elektromobilität auf der Schiene Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration, 23. Januar 2018, abgerufen am 17. Juni 2018
  53. Maßnahmenkatalog zur langfristigen infrastrukturellen Engpassbeseitigung
  54. Pressearchiv 2018. Deutsche Bahn AG, abgerufen am 1. Oktober 2019.
  55. Elektrifizierung des Schienennetzes in Schwaben. Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, 1. Mai 2019, abgerufen am 15. Juni 2019 (Pressemitteilung).
  56. Peter Neumann: Ringbahn S41/S42: Bahn will doch keine elektrischen Fahrleitungen auf Güterzuggleisen. In: Berliner Zeitung. 20. April 2018, abgerufen am 3. Juni 2018.
  57. a b Bahnknoten Köln. (PDF) Maßnahmen gegen den Kollaps - fit für die Zukunft. NVR, April 2015, abgerufen am 15. Juni 2019.
  58. Pressearchiv 2018. Deutsche Bahn AG, abgerufen am 1. Oktober 2019.
  59. Elektrifizierung der Bahnstrecke Neustadt–Landau–Wörth rückt näher. In: Die Rheinpfalz. 9. November 2018, abgerufen am 10. November 2018.