Chromtau

Siedlung in Kasachstan

Chromtau (kasachisch und russisch Хромтау) ist eine Stadt im nordwestlichen Kasachstan.

Chromtau
Хромтау
Basisdaten
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Gebiet: Aqtöbe
Audany: Chromtau
 
Koordinaten: Koordinaten 50° 15′ N, 58° 26′ OKoordinaten: 50° 15′ 1″ N, 58° 26′ 5″ O
Höhe: 435 m
Zeitzone: WKST (UTC+5)
 
Einwohner: 27.437 (1. Jan. 2021)[1]
 
Telefonvorwahl: (+7) 31336
Postleitzahl: 031100
Kfz-Kennzeichen: 04 (alt: D)
KATO-Code: 156020100
Gemeindeart: Stadt
Lage in Kasachstan
Chromtau (Kasachstan)
(50° 15′ 1″ N, 58° 26′ 5″O)

Geografische LageBearbeiten

Die Stadt liegt im Gebiet Aqtöbe unweit der Grenze zu Russland.

BevölkerungBearbeiten

Nach der aktuellen Berechnung (1. Januar 2021) hat die Stadt 27.437 Einwohner.

Einwohnerentwicklung[2]
1959 1970 1979 1989 1999 2009
7.672 12.025 17.917 24.438 23.882 24.089

GeschichteBearbeiten

Chromtau bekam 1967 die Stadtrechte verliehen.

WirtschaftBearbeiten

In der Umgebung der Stadt liegen wichtige Chromerzvorkommen. Wichtigstes Unternehmen ist das „Woschod“ Chrom- und Nickelbergwerk Schewtschenko des Mechel-Konzerns. Auch das Unternehmen Kazchrome fördert im Bergbau und Verarbeitungsbetrieb Donskoi hier Chromerz.

SportBearbeiten

In der Stadt ist der Fußballverein FK Gornjak Chromtau, der von 1992 bis 1995 an der Austragung der höchsten kasachischen Spielklasse (Oberste Liga) teilgenommen hatte, beheimatet.

VerkehrBearbeiten

Durch die Stadt verläuft die Fernstraße M32.

Chromtau lag am Ende einer Abzweigung der Eisenbahnstrecke Orenburg-Taschkent (Trans-Aral-Eisenbahn). Am 18. Oktober 2003 wurde der Abschnitt Chromtau – Altynsarino im Gebiet Qostanai eröffnet. Dieser verbindet die nördlichen Regionen mit dem Westen des Landes.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Численность населения Республики Казахстан по полу в разрезе областей и столицы, городов, районов, районных центров и поселков на 1 января 2021 года. (Excel; 97 KB) stat.gov.kz, abgerufen am 4. April 2021 (russisch).
  2. Kazakhstan: Cities and towns. pop-stat.mashke.org, abgerufen am 5. August 2019 (englisch).