Hauptmenü öffnen
Christuskirche (Recklinghausen)

Die Christuskirche ist ein evangelisches Kirchengebäude in Recklinghausen. Sie liegt am nördlichen Rand der Innenstadt.

Die Kirche wurde nach Plänen des Architekten Arno Eugen Fritsche erbaut, gewissermaßen als evangelisches Pendant zur katholischen Kirche St. Peter, und im Jahre 1911 eröffnet.[1]

OrgelBearbeiten

Die Orgel wurde 1961 von dem Orgelbauer Paul Ott (Göttingen) erbaut. 1992 wurde das Instrument durch die Orgelbaufirma Karl Schuke (Berlin) geringfügig umdisponiert. Das Schleifladen-Instrument hat 42 Register auf drei Manualwerken und Pedal. Die Spiel- und Registertrakturen sind mechanisch.[2]

I Oberwerk C–g3
Metallgedackt 08′
Quintade 08′
Prinzipal 04′
Holzflöte 04′
Oktave 02′
Nasat 0113
Sesquialtera II00 0
Scharf III–V 01′
Dulzian 16′
Vox Humana 08′
Tremulant
II Hauptwerk C–g3
Quintade 16′
Prinzipal 08′
Rohrflöte 08′
Oktave 04′
Gemshorn 04′
Nasat 0223
Oktave 02′
Waldflöte 02′
Sesquialter II 00 0223
Mixtur IV–VI 0113
Trompete 16′
Trompete 08′
III Brustwerk C–g3
Holzgedackt 08′
Blockflöte 04′
Prinzipal 02′
Terz 0135
Quinte 0113
Oktave 01′
Zimbel III 012
Trichterregal 00 08′
Tremulant
Pedalwerk C–f1
Prinzipal 16′
Subbaß 16′
Oktave 08′
Gedackt 08′
Oktave 04′
Pommer 04′
Nachthorn 02′
Rauschpfeife II00
Mixtur III
Posaune 16′
Trompete 08′
Clarine 04′
  • Koppeln: I/II, III/II, I/P, II/P

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. die Informationen zur Kirche auf der Website der Gemeinde
  2. Informationen zur Orgel

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 51° 36′ 59,9″ N, 7° 11′ 35,6″ O