Hauptmenü öffnen
Christoph Steinert
Spielerinformationen
Spitzname „Steini“
Geburtstag 18. Januar 1990
Geburtsort Berlin, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,95 m
Spielposition Rückraum rechts
  Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein HC Erlangen HC Erlangen
Trikotnummer 44
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
2003–2007 DeutschlandDeutschland SV Lokomotive Rangsdorf
2007–2009 DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2009–2010 DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
2010–2015 DeutschlandDeutschland GWD Minden
2015–2017 DeutschlandDeutschland SC DHfK Leipzig
2017– DeutschlandDeutschland HC Erlangen

Stand: 16. Juli 2017

Europameisterschaften
0Gold0 2008 Tschechien U18
Weltmeisterschaften
0Gold0 2011 Griechenland U21

Christoph Steinert (* 18. Januar 1990 in Berlin) ist ein deutscher Handballspieler.

LaufbahnBearbeiten

Steinert begann mit 13 Jahren beim SV Lokomotive Rangsdorf mit dem Handballspielen, nachdem er zuvor in Berlin Fußball gespielt hatte.[1] Vier Jahre später wechselte er in die A-Jugend des SC Magdeburg, wo er 2008 in der Bundesliga debütierte. 2010 schloss er sich Bundesliga-Absteiger GWD Minden an und feierte dort zwei Jahre später als Meister der 2. Bundesliga den Wiederaufstieg. Nachdem Steinert mit Minden nach der Saison 2014/15 abstieg, wechselte er zum SC DHfK Leipzig. Sein Vertrag in Minden lief zwar bis 2016, hatte jedoch nur für die Bundesliga Gültigkeit. Zur Saison 2017/18 schloss er sich dem HC Erlangen an.[2] Im Sommer 2019 kehrt er zum SC Magdeburg zurück.[3]

Steinert absolvierte insgesamt 36 Länderspiele für den DHB (Junioren und Jugend) und wurde mit der Nationalmannschaft U-18-Europameister 2008 und U-21-Weltmeister 2011.

ErfolgeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Konrad, Max: Zurück in der Benke-Halle. Handball: Christoph Steinert wird mit den Youngsters Magdeburg Zweiter beim Männerturnier. In: Märkische Allgemeine, Zossener Rundschau, 31. August 2009. Abrufbar im Internet. URL: [1]. Stand: 3. Mai 2017.
  2. Krieg, Hans-Jürgen: HC Erlangen verpflichtet Christoph Steinert aus Leipzig. 20. Januar 2017. URL: [2]. Stand 3. Mai 2017.
  3. handball-world.news: Vorzeitige Weichenstellung: Christoph Steinert kommt zurück nach Magdeburg vom 15. August 2018, abgerufen am 15. August 2018