Hauptmenü öffnen

Christoph Glatzer

österreichischer Fußballspieler und -trainer

Christoph Glatzer (* 10. Juni 1975) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler und nunmehriger -trainer.

Christoph Glatzer
SC Wiener Neustadt vs. FK Austria Wien II 2018-08-17 (040).jpg
Christoph Glatzer (2018)
Personalia
Geburtstag 10. Juni 1975
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1984–1991 SC Wilfleinsdorf
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1991–1992 ASK Erlaa
1992–1997 SC Göttlesbrunn-Arbesthal
1997–1998 SV Gols
1998–1999 SC Süssenbrunn
1999–2000 SC Göttlesbrunn-Arbesthal
2000–2001 SC Süssenbrunn
2001–2005 Inter ASC
2005–2006 SV Steinberg
2006–2008 Inter ASC
2008 ASV Asparn/Zaya
Stationen als Trainer
Jahre Station
2010–2011 FK Austria Wien U-15
2011–2013 FK Austria Wien U-16
2013–2015 FK Austria Wien U-15
2015 FK Austria Wien (Co-Trainer)
2015–2016 FK Austria Wien U-15
2016–2017 FK Austria Wien U-16
2017–2018 FK Austria Wien U-15
2018– FK Austria Wien II (Co-Trainer)
2019– FK Austria Wien II (interim)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

Glatzer spielte als Aktiver für diverse unterklassige Vereine, unter anderem für den ASK Erlaa und den SV Gols. 2008 beendete er seine Karriere.

Als TrainerBearbeiten

Glatzer trainierte ab 2010 in der Akademie des FK Austria Wien, wo er zunächst die U-15-Mannschaft betreute. Zwischen 2011 und 2013 war er Trainer der U-16-Mannschaft, zwischen 2013 und 2015 betreute er wieder die U-15.

Im März 2015 wurde Glatzer Co-Trainer von Andreas Ogris bei den Profis der Wiener Austria.[1] Nachdem Ogris nach der Saison 2014/15 seine Tätigkeit als Cheftrainer wieder beendet hatte, kehrte auch Glatzer in die Akademie zurück und betreute wieder die U-15 der Austria.

Nachdem er wieder die U-15- und U-16-Mannschaften abwechselnd drei Saisonen lang betreut hatte, wurde er zur Saison 2018/19 Co-Trainer von Ogris bei der zweitklassigen Zweitmannschaft der Austria.[2] Nachdem sich die Austria im März 2019 von Ogris getrennt hatte, übernahm Glatzer interimistisch den Cheftrainerposten bei den Young Violets.[3] Nach der Saison 2018/19 wird er von Harald Suchard abgelöst, bleibt der Austria jedoch in anderer Funktion erhalten.[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Christoph Glatzer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Austria: Ogris holt Legende ins Team oe24.at, am 26. März 2015, abgerufen am 11. März 2019
  2. Christoph Glatzer als Wunschlösung für die Young Violets fk-austria.at, am 18. Juli 2018, abgerufen am 11. März 2019
  3. Thomas Letsch von seinen Aufgaben entbunden fk-austria.at, am 11. März 2019, abgerufen am 11. März 2019
  4. Harald Suchard wird neuer Trainer der Young Violets fk-austria.at, am 31. Mai 2019, abgerufen am 31. Mai 2019