Hauptmenü öffnen

Christoph Daferner (* 12. Januar 1998 in Pöttmes) ist ein deutscher Fußballspieler, der beim SC Freiburg unter Vertrag steht. Darüber hinaus ist der Stürmer mehrfacher deutscher Juniorennationalspieler.

Christoph Daferner
Personalia
Geburtstag 12. Januar 1998
Geburtsort PöttmesDeutschland
Größe 187 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
0000–2009 TSV Pöttmes
2009–2012 JFG Neuburg
2012–2014 FC Augsburg
2014–2016 TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016–2017 TSV 1860 München II 8 0(3)
2017– SC Freiburg II 56 (19)
2019– SC Freiburg 1 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015–2016 Deutschland U18 8 0(3)
2017–2018 Deutschland U20 3 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 21. April 2019

2 Stand: 7. September 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Daferner wurde in den Jugendabteilungen des FC Augsburg und des TSV 1860 München ausgebildet.[1] Mit der A-Jugend der Sechz'ger spielte der Stürmer als Sieger der Staffel Süd/Südwest in der Saison 2015/16 um die deutsche U19-Meisterschaft, die Mannschaft scheiterte jedoch im Halbfinale am späteren Meister Dortmund.

Zur Regionalligasaison 2016/17 wurde Daferner in die zweite Mannschaft des TSV 1860 berufen, wo er seine ersten sechs Partien alle durchspielte, ehe er wegen eines Kreuzbandrisses bis Mai 2017 ausfiel.[2]

Nach dem Abstieg der ersten Mannschaft in die Regionalliga folgte für die kleinen Löwen wiederum der Zwangsabstieg in die Bayernliga zur Saison 2017/18, Daferner wechselte in der Folge im Sommer 2017 zum SC Freiburg, dessen Regionalligamannschaft er fortan verstärkte.[3] Am Ende der Saison 2017/18 wurde knapp die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga verpasst.

Am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga 2018/19 wurde der Stürmer in der 66. Minute für Florian Niederlechner eingewechselt und debütierte bei der 0:4-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund in der höchsten deutschen Spielklasse.[4]

LandesauswahlBearbeiten

2015 nahm Daferner als Spieler des TSV 1860 mit der U18 Bayerns am U18-Länderpokal, einem Sichtungsturnier des DFB, teil.

NationalmannschaftBearbeiten

Bereits im November 2015 stand er nach guten Leistungen beim Länderpokal das erste Mal für die deutsche U18 auf dem Platz, insgesamt absolvierte Daferner für die Mannschaft acht Spiele, in denen er drei Treffer erzielte. Auch für die U20-Herren kam er dreimal zum Einsatz.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. In Bayern-Auswahl berufen, donaukurier.de, abgerufen am 24. April 2019
  2. 1860 bindet zwei weitere Nachwuchslöwen langfristig, tsv1860.de, abgerufen am 24. April 2019
  3. So geht es Christoph Daferner im Breisgau, augsburger-allgemeine.de, abgerufen am 24. April 2019
  4. Spielbericht SC Freiburg – Borussia Dortmund, transfermarkt.de, abgerufen am 24. April 2019