Christo Tatartschew

Revolutionär

Christo Nikolow Tatartschew (auch Hristo Nikolov Tatarchev geschrieben, bulgarisch Христо Николов Татарчев; * 16. Dezember 1869 in Resen, heute in Mazedonien; † 5. Januar 1952 in Turin, Italien) war ein bulgarischer Revolutionär, Gründer und Mitglied des BMARK (Bulgarischen Makedonien-Adrianopeler Revolutionären Komitees, später in Innere Mazedonische Revolutionäre Organisation umbenannt). Der Revolutionär Michail Tatartschew war sein Bruder.

Christo Tatartschew

Seit 2013 ist der Tatartschew-Nunatak in der Antarktis nach ihm benannt.

QuellenBearbeiten

  • Boris Nikolow: Вътрешна македоно-одринска революционна организация. Войводи и ръководители (1893-1934). Биографично-библиографски справочник, Sofia, 2001, S. 164.
  • Ljubomir Miletitsch: „Erinnerungen von Christo Tatartschew“ (bulg.) in Материяли за историята на македонското освободително движение. (bulg.), Sofia 1928 (deutsch etwa: Materialien zur Geschichte des makedonischen Freiheitskampfes)