Hauptmenü öffnen

Christine Görner

deutsche Sängerin und Schauspielerin

Christine Görner (* 15. Juni 1930 in Halle) ist eine deutsche Opernsängerin (Sopran) und Schauspielerin.

LebenBearbeiten

Christine Görner ist Urenkelin des Schauspieldirektors Karl August Görner und der aus Neustrelitz stammenden Opernsängerin Friederike Tomasini.

Nach ihrer Gesangsausbildung wurde Christine Görner im Alter von 22 Jahren an der Staatsoper Hamburg engagiert. Nach wenigen Jahren ging sie nach München an das Staatstheater am Gärtnerplatz. Dort agierte sie unter anderem in Fanny (mit Trude Hesterberg), dem ersten Musical, das am Gärtnerplatz produziert wurde, sowie als Miesmies in der Uraufführung der Spieloper Spiegel, das Kätzchen (mit Ferry Gruber). Sie trat unter anderem am Opernhaus Köln, an der Deutschen Oper Berlin und an der Bayerischen Staatsoper auf.

In den 1950er-Jahren war sie auch als Schauspielerin tätig und wirkte parallel zu ihren Bühnenauftritten in einigen Filmproduktionen mit, wo sie stets wichtige Rollen erhielt. 1958 übernahm sie in der Operettenverfilmung Gräfin Mariza die Titelrolle. Seit 1988 arbeitete Christine Görner überwiegend als Schauspiel- und Gesangslehrerin (Stimmcoaching), zunächst fünf Jahre an der Schauspielschule Zerboni, später im eigenen Studio. Ferner war sie als Interpretin mit Liedern von Kurt Weill und Bert Brecht sowie mit Chansons der 1920er-Jahre erfolgreich, auch in Rundfunk- und Fernsehauftritten.

Christine Görner lebt in München. Sie war von 1960 bis 1986 mit Kammersänger Benno Kusche verheiratet, mit dem zusammen sie mehrmals auf Tonträgern, insbesondere bei Operettenquerschnitten, zu hören war. Ihr Sohn Christian Kusche-Tomasini ist Filmkomponist und lebt in Italien.

Diskografie (Auswahl)Bearbeiten

  • Operettenquerschnitte, mit ihrem Mann Benno Kusche (EMI)
  • Der fidele Bauer/Der Vogelhändler, mit ihrem Mann Benno Kusche (Amiga)
  • Robert Stolz - Meine schönsten Melodien, mit ihrem Mann Benno Kusche (Europa)
  • Christine Görner - Benno Kusche (Telefunken)
  • Weltstars singen Lehár (Electrola)
  • Ein Sommer lang/In mir klingt ein Lied (Telefunken)

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten