Hauptmenü öffnen

Christie Hefner

US-amerikanische Unternehmerin
Christie Hefner 2007

Christie Ann Hefner (* 8. November 1952 in Chicago) ist eine US-amerikanische Unternehmerin. Sie war Vorstandsvorsitzende der Playboy Enterprises und ist die Tochter des verstorbenen Playboy-Gründers Hugh Hefner.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Christie Ann Hefner studierte englische und amerikanische Literatur an der Brandeis University. Sie trat 1977 in das Unternehmen ihres Vaters ein und wurde 1988 schließlich Vorsitzende des Vorstandes. Unter ihrer Leitung vollzog das Unternehmen die Erschließung der neuen Medien, vor allem durch Internetauftritte wie z. B. Adult.com.[1]

Hefner machte sich in den Vereinigten Staaten auch als Philanthropin einen Namen. So unterstützte sie z. B. mit 30 Mio. US-Dollar eine Stiftung für HIV-Kranke.[2] In der Forbes-Liste der einflussreichsten Frauen kam Hefner 2005, 2006 und 2007 jeweils in die Top 100,[3] weiterhin engagiert sie sich im Think Tank Center for American Progress.

Im Dezember 2008 kündigte Hefner ihren Rücktritt von der Geschäftsleitung zum 31. Januar 2009 an.[4]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bericht zur Übernahme des Internetunternehmens (Memento des Originals vom 15. Oktober 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.avn.com
  2. Bericht über ihr Engagement gegen Aids
  3. Bericht Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (Memento des Originals vom 11. Januar 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vdz.de
  4. Bericht auf Marketwatch.com