Christian Riganò

italienischer Fußballspieler

Christian Riganò (* 25. Mai 1974 in Lipari) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler. Er spielte auf der Position eines Stürmers.

Christian Riganò
Riganò.jpg
Christian Riganò
Personalia
Geburtstag 25. Mai 1974
Geburtsort LipariItalien
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1988–1993 Lipari Calcio
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1997 Lipari Calcio [Anm. 1] mind. 73 (34)
1997–1998 FC Messina 29 0(3)
1998–2000 FC Igea Virtus Barcellona 50 (28)
2000–2002 Taranto Sport 64 (41)
2002–2005 AC Florenz 94 (58)
2005–2006 FC Empoli 33 0(5)
2006–2007 FC Messina 27 (19)
2007–2008 UD Levante 13 0(4)
2008 → AC Siena (Leihe) 17 0(1)
2008–2009 Ternana Calcio 5 0(0)
2009 US Cremonese 7 0(1)
2010–2011 San Frediano Rondinella 9 (10)
2011–2012 Jolly e Montemurlo 11 (10)
2011–2012 Audax Montevarchi 16 (22)
2013 Benaco Bardolino 5 0(4)
2013–2014 Settignanese[1] 16 0(16)
2014–2015 Ideal Club Incisa 0 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 27. Januar 2019

Riganò startete seine Karriere in seiner Heimatdorf Lipari bei Lipari Calcio, welcher in der zweithöchsten italienischen Amateurliga, der Eccellenza, spielte. In der Folge spielte er sechs Saisons lang bei verschiedenen unterklassigen süditalienischen Vereinen, ehe er zur Saison 2000/01 zu Taranto Sport in die Serie C2 kam. Bereits in der ersten Saison stieg Riganò mit Taranto in die dritthöchste italienische Profiliga, die Serie C1, auf.

In der Saison 2002/03 wechselte Riganò zum italienischen Traditionsverein AC Florenz, der aufgrund finanzieller Probleme in die Serie C2 abgestiegen war. Hier wurde Christian Riganò schnell zum Publikumsliebling, denn mit seinen Toren hatte er entscheidenden Anteil daran, dass die Fiorentina in nur zwei Jahren von der Serie C2 in die Serie A aufstieg. Insgesamt erzielte er 58 Tore für die Florentiner, ehe er zur Saison 2005/06 zum Serie-A-Verein FC Empoli wechselte.

In der Saison 2006/07 spielte Riganò für den Erstligisten FC Messina aus seiner Heimatprovinz. Hier stellte er wieder einmal seinen Torriecher unter Beweis und erzielte 19 Treffer in 27 Spielen. Doch diese reichten nicht aus, um den Abstieg von Messina aus der Serie A zu verhindern.

In der Saison 2007/08 stand er beim spanischen Erstligisten UD Levante unter Vertrag und war für die Rückrunde an den Serie-A-Club AC Siena ausgeliehen, da die Levantiner den Gehaltsforderungen eines Großteils der Spieler nicht mehr nachkommen konnten.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. dilettantitoscana.it: Settignanese: la Scuola Calcio è un gioiello e arriva anche bomber Riganò. Il dg Romei: “La sua esperienza fondamentale per i nostri ragazzi. E segnerà anche in Prima categoria”. Tutte le novità sul mondo rossonero

AnmerkungenBearbeiten

  1. Daten der Saison 1995/96 nicht verfügbar.