Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Christian Held

Christian Held (* 1961 in Meisenheim am Glan) ist ein deutscher Jurist mit Schwerpunkt im Energierecht. Er ist Namenspartner der Kanzlei Becker Büttner Held (BBH) mit Büro in Berlin und Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Bingen für Energierecht und Energiepolitik.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Held studierte nach dem Abitur am Paul-Schneider-Gymnasium in Meisenheim und seinem Zivildienst Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität in Marburg an der Lahn. 1992 trat er als Rechtsanwalt in die neu gegründete Kanzlei Becker, Büttner & Partner ein, die seit 1997 als Becker Büttner Held firmiert. Seit 1993 ist Christian Held Partner der Kanzlei.

1992 übernahm Christian Held als persönlich haftender Gesellschafter die Geschäftsführung des Weinguts Klostermühle Odernheim KG an der Mündung des Glans in die Nahe.[1] Er ist außerdem Gesellschafter und Geschäftsführer des Hotels Meisenheimer Hof und der Boos von Waldeckschen Hofbrennerei in Meisenheim am Glan. Zwischen 2005 und 2009 wurde der Boos von Waldecksche Hof von Christian Held denkmalgerecht saniert, wofür er den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege erhielt.[2]

Christian Held ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Berlin und Meisenheim.

EngagementBearbeiten

Im Rahmen der Struktur des BBH-Konzerns ist Christian Held Aufsichtsratsvorsitzender der invra Treuhand AG sowie der Becker Büttner Held Consulting AG. Er gehört einer Vielzahl an weiteren Gremien und Institutionen an.

Held ist Initiator und Vorsitzender der Associated European Energy Consultants (AEEC),[3], einem Netzwerk von energierechtlich spezialisierten Kanzleien in Europa. Sie vereint jeweils führende Kanzleien aus den Ländern der Europäischen Union und darüber hinaus und hat Verflechtungen von den USA bis nach Kasachstan. Christian Held ist Mit-Initiator und stellvertretender Vorsitzender des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V. (IKEM).[4] Das Institut, ein An-Institut der Universität Greifswald, besitzt seit 2017 einen beratenden Status als Nichtregierungsorganisation beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen.

Weiterhin ist Christian Held Vizepräsident der GEODE.[5] Dieser Verband der unabhängigen Strom- und Gasverteilungsunternehmen in Europa versorgt ca. 60 Millionen Kunden von der iberischen Halbinsel bis nach Bulgarien. Darüber hinaus ist er häufig als Sachverständiger und Gutachter für europäische und nationale Institutionen im Bereich des Energierechts tätig.

An der Technischen Hochschule Bingen ist Christian Held seit dem Sommersemester 2013 als Lehrbeauftragter für Energierecht, Umweltrecht und Energiepolitik tätig. 2017 wurde er zum Honorarprofessor ernannt.[6]

AuszeichnungenBearbeiten

Im Ranking des Handelsblattes und des US-Verlags Best Lawyers wurde Christian Held als einer von „Deutschlands besten Anwälten“ 2015 und 2016 im Energierecht ausgezeichnet. Im Kanzleihandbuch Legal 500 Deutschland (2016, 2017 und 2018) wird er im Bereich Regulierungsrecht/Energiesektor hervorgehoben.[7]

Christian Held ist Träger des Siegels der Stadt Meisenheim in Anerkennung seiner großen Verdienste um die Belange der Bürger der Stadt Meisenheim.[8]

VeröffentlichungenBearbeiten

  • Schriftenreihe des Energie- und Infrastrukturrechts (Hrsg. zus. mit Christian Theobald und Jürgen Kühling), C. H. Beck-Verlag, München.
  • InfrastrukturRecht (IR) (Hrsg. zus. mit Hans-Joachim Reck, Christian Theobald et al.), C. H. Beck-Verlag, München.
  • Energierecht und Energiewirklichkeit – Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis nicht nur für Juristen (zus. mit Cornelius Wiesner), Energie & Management, Herrsching 2015.
  • Energiewirtschaft im Aufbruch. Festschrift für Wolf Büttner (Hrsg. zus. mit Peter Becker, Martin Riedel und Christian Theobald), Deutscher Wirtschaftsdienst, Köln 2001.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weingut Klostermühle Odernheim: Geschichte. Abgerufen am 22. September 2017.
  2. Der Boos von Waldeck’sche Hof › Stadt Meisenheim am Glan. Abgerufen am 22. September 2017.
  3. Board. Archiviert vom Original am 22. September 2017; abgerufen am 22. September 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aeec-online.com
  4. Prof. Christian Held - IKEM. In: IKEM. (ikem.de [abgerufen am 22. September 2017]).
  5. Geode - Vorstand. Abgerufen am 22. September 2017.
  6. Technische Hochschule Bingen: Führender Umweltjurist Christian Held zum Honorarprofessor ernannt. (th-bingen.de [abgerufen am 22. September 2017]).
  7. The Legal 500 Deutschland 2017 > Deutschland 2017 > Branchenfokus > Energie recommended Law firms, Lawyers. Abgerufen am 22. September 2017 (amerikanisches Englisch).
  8. VRM GmbH & Co. KG: Stadtsiegel für Ehrenamtler. (allgemeine-zeitung.de [abgerufen am 22. September 2017]).