Christian Debias

französischer Autorennfahrer

Christian Debias (* 12. Oktober 1946 in Bizerte; † 4. April 2021 in Dakar) war ein französischer Autorennfahrer.

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Christian Debias war ein erfolgreicher Bergrennfahrer, der eine Vielzahl an Bergrennen gewann und mehrmals französischer Bergmeister wurde. Auf der Rundstrecke gewann er 1975 die Gesamtwertung der französischen Formel-Renault-Meisterschaft[1].

Zweimal war Debias beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. Nach einem Ausfall 1978 erreichte er 1980 auf einem Lola T298 den 18. Gesamtrang.

Christian Debias starb im April 2021 an der Folgen einer zerebrovaskulären Insuffizienz.[2]

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1978 Frankreich  WM A.E.R.E.M Team Esso Aseptogyl WM P78 Frankreich  Marc Sourd Frankreich  Xavier Mathiot Ausfall Unfall
1980 Frankreich  ROC - Société Yacco Lola T298 Frankreich  Michel Dubois Schweiz  Florian Vetsch Rang 18

LiteraturBearbeiten

  • Christian Moity, Jean-Marc Teissèdre, Alain Bienvenu: 24 heures du Mans, 1923–1992. Éditions d’Art, Besançon 1992, ISBN 2-909413-06-3.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Französische Formel-Renault-Meisterschaft 1975
  2. Christian Debias gestorben (französisch)