Hauptmenü öffnen

Chris Overton

britischer Schauspieler, Filmproduzent und Filmregisseur

Chris Overton (* 1989 in Cannock, Staffordshire, England)[1] ist ein britischer Schauspieler, Filmproduzent und Filmregisseur.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Seit seinem 13 Lebensjahr interessiert er sich für Filme und wollte selbst eine Kamera haben.[1] Er besuchte in England die Kingsmead School[1] Overtons Karriere im Filmgeschäft begann 2003 als Schauspieler bei der Fernsehserie Die magische Münze. Zuvor war er als Synchronsprecher bei dem Videospiel zu Harry Potter und der Stein der Weisen zu hören. Des Weiteren wirkte er bei Joel Schumachers Das Phantom der Oper aus dem Jahr 2004 als das „junge Phantom“ mit. In Roman Polańskis Verfilmung Oliver Twist nach dem gleichnamigen Roman von Charles Dickens erhielt er die Rolle des Noah Claypole und stand mit Barney Clark und Ben Kingsley vor der Kamera. Es folgte Auftritte in Fernsehserien bzw. Seifenopern wie zum Beispiel in The Mysti Show, Hollyoaks und Inspector Banks bevor er bei dem Kurzfilm Dalston Heath (2013) und Pride mitspielte.

Overton gewann gemeinsam mit Rachel Shenton bei der Oscarverleihung 2018 einen Oscar in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ für seinen Film The Silent Child.[2] Auf anderen Filmfestspielen erhielt er für dieses Werk acht Auszeichnungen. Ebenfalls 2018 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.[3]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Cannock's Chris jets off to US in hunt for Oscar glory. 20. Februar 2018, abgerufen am 28. Februar 2018 (englisch).
  2. The 90th Academy Awards – 2018. Oscars.org, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  3. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).