Hauptmenü öffnen
Chinese Super League 2008
Logo der CSL
Meister Shandong Luneng Taishan
Champions League Shandong Luneng Taishan
Shanghai Shenhua
Beijing Guoan
Tianjin Teda
Absteiger Liaoning Hongyun
Wuhan Guanggu
Mannschaften 16
Spiele 240  (davon 210 gespielt)
Tore 519  (ø 2,47 pro Spiel)
Torschützenkönig BrasilienBrasilien Éber Luís Cucchi (14)
CSL 2007

Die Chinese Super League 2008 war die 5. Spielzeit der höchsten chinesischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie wurde am 29. März 2008 eröffnet und endete am 30. November 2008.

Absteiger waren Liaoning Hongyun und Wuhan Guanggu. Chinesischer Meister wurde Shandong Luneng Taishan, das sich am letzten Spieltag mit einem 0:0-Unentschieden im Heimspiel gegen Guangzhou Pharmaceutical den Titel sicherte.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer der Saison 2008Bearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Shandong Luneng Taishan  30  18  9  3 054:250 +29 63
 2. Shanghai Shenhua  30  17  10  3 058:290 +29 61
 3. Beijing Guoan  30  16  10  4 044:270 +17 58
 4. Tianjin Teda  30  16  9  5 054:290 +25 57
 5. Shaanxi Zhongxin  30  15  7  8 041:290 +12 52
 6. Changchun Yatai (M)  30  12  9  9 053:450  +8 45
 7. Guangzhou Pharmaceutical (N)  30  10  10  10 041:420  −1 40
 8. Qingdao Jonoon  30  10  9  11 039:360  +3 39
 9. Zhejiang Greentown  30  9  12  9 038:320  +6 39
10. Henan Siwu  30  9  9  12 030:310  −1 36
11. Changsha Ginde  30  7  13  10 028:360  −8 34
12. Shenzhen Xiangxue  30  8  9  13 035:340  +1 33
13. Chengdu Blades (N)  30  7  11  12 030:370  −7 32
14. Dalian Haichang  30  6  12  12 030:400 −10 30
15. Liaoning Hongyun  30  6  9  15 034:470 −13 27
16. Wuhan Guanggu  30  0  0  30 000:900 −90 00
Chinesischer Meister und Teilnahme an der AFC Champions League 2009: Shandong Luneng Taishan
Teilnahme an der AFC Champions League 2009: Shanghai Shenhua, Beijing Guoan, Tianjin Teda
Abstieg in die China League One 2009: Liaoning Hongyun, Wuhan Guanggu (ausgestiegen)
(M) Amtierender Meister: Changchun Yatai
(P) Amtierender Pokalsieger: seit 2006 nicht ausgetragen
(N) Aufsteiger der letzten Saison: Guangzhou Pharmaceutical, Chengdu Blades

TorschützenlisteBearbeiten

KontroversenBearbeiten

Am 28. September kam es beim Spiel Beijing Guoan gegen Wuhan Guanggu zu Handgreiflichkeiten zwischen Wuhans Verteidiger Li Weifeng und Pekings Lu Jiang. Im Anschluss daran wurden beide am 1. Oktober von der Chinese Football Association (CFA) für acht Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe in Höhe von 8.000 ¥ belegt. Diese Strafe betrachtete das Management von Wuhan als unangemessen und drohte aus dem laufenden Wettbewerb auszusteigen. Da sich die CFA allerdings nicht verhandlungsbereit zeigte entschied sich Wuhan am 7. Oktober tatsächlich dazu aus dem laufenden Wettbewerb auszusteigen und musste daraufhin eine weitere Strafzahlung in Höhe von 300.000 ¥ an den chinesischen Verband entrichten. Anschließend wurden alle Spiele mit Beteiligung von Wuhan mit 0:3 gewertet und der Verein wurde von allen Wettbewerben der CFA ausgeschlossen.

WeblinksBearbeiten