Hauptmenü öffnen

Chiem van Houweninge

niederländischer Schauspieler
Chiem van Houweninge (2012)

Joachimus Johannes (Chiem) van Houweninge (* 20. November 1940 in Den Haag, Niederlande) ist ein niederländischer Drehbuchautor und Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Chiem van Houweninge wurde als Hänschen (Hans Scherpenzeel van Maaskant-Schoutens) neben Schimanski und Thanner (Tatort) als Ermittler im Tatort Duisburg bekannt. Er spielte von 1982 bis 1991 in 27 Tatort-Folgen und seit 1999 in zehn Schimanski-Folgen mit. Für beide Serien war er auch als Drehbuchautor tätig, vorwiegend in den Folgen, die teilweise in den Niederlanden spielten oder niederländische Nebenfiguren hatten. Dabei setzte er gezielt die deutsch-niederländischen Ressentiments als dramatisches oder komisches Element ein.

So antwortet Hänschen in der Folge Moltke aus dem Jahr 1988 auf die Frage von Schimanski, wie Holländer Weihnachten feiern: „An Heiligabend stellen sie einen Holzschuh vor die Windmühle, und morgens liegt ein Hering drin. Am ersten Feiertag versammelt sich die Familie an der Gracht um einen mit Tulpen geschmückten Edamer. Dann rauchen sie kiloweise Hasch aus langen weißen Tonpfeifen.“[1]

Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt jedoch in den Niederlanden, wo er seit 1972 als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent tätig ist. Mit Alexander Pola schrieb er Zeg 'ns Aaa, eine der am längsten laufenden niederländischen Sitcoms.

Mit seiner Frau wohnt er in Vlaardingen (in der Nähe von Rotterdam) und in der Provence (Frankreich). Von Königin Beatrix wurde er zum Ritter des Orden vom Niederländischen Löwen geschlagen.[2]

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. Schimmi: Götz George. sk96.de, abgerufen am 25. Mai 2014.
  2. Stern, 25. April 2013, S. 146.
  3. moviepilot.de abgerufen am 15. Dezember 2013
  4. [1] abgerufen am 13. November 2014