Der Charlotte Football Club ist ein zukünftiges Franchise der Major League Soccer, das voraussichtlich in der Saison 2022 in der Liga antreten wird. Der Club wird im Bank of America Stadium in Charlotte, North Carolina, spielen. Das Team gehört dem Investor David Tepper, dem am 17. Dezember 2019 die Franchiserechte verliehen wurde.

Charlotte FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Charlotte Football Club
Sitz Charlotte, North Carolina, USA
Gründung 17. Dezember 2019
Eigentümer David Tepper
Website charlottefootballclub.com
Erste Fußballmannschaft
Spielstätte Bank of America Stadium
Plätze 40.000
Liga Major League Soccer
2022 erste Saison

GeschichteBearbeiten

In der Stadt Charlotte gab es schon in den 1980er Jahren Fußballteams in unteren Ligen. Charlotte stand 1994 auf der Liste der Städte, die an einem Beitritt zur Major League Soccer (MLS) interessiert waren, vor der Eröffnungssaison der Liga, erhielt aber keine Franchise.[1] Charlotte wurde auch 1996 und 1998 als mögliche Heimat für ein Expansion Team genannt, aber zugunsten anderer Städte übergangen. Ein Profiteam, die Charlotte Independence, wurde 2014 gegründet und trat der USL Championship bei, ein Beitritt zur MLS scheiterte aber.

Der Hedgefonds-Manager und Milliardär David Tepper wurde im Juli 2018 Eigentümer der Carolina Panthers aus der National Football League und deutete sein Interesse an, die Major League Soccer nach Charlotte zu holen. Tepper präsentierte der Liga im Juli 2019 ein formelles Expansionsangebot für Charlotte, kurz vor Treffen mit Liga-Offiziellen und zusätzlichen Touren durch das Bank of America Stadium. Er kündigte im September Pläne an, das bestehende Bank of America Stadium zu modernisieren, um es für ein MLS-Team geeignet zu machen, was bis zu 210 Millionen Dollar an Beiträgen von der Stadtregierung beinhalten würde. Der Stadtrat von Charlotte genehmigte Ende November 110 Millionen Dollar an Finanzierung für das Station und das neue Franchise, wobei Steuereinnahmen verwendet wurden.[2]

Die neue Franchiselizenz wurde von der MLS bei einer Veranstaltung am 17. Dezember 2019 offiziell an Charlotte vergeben und das Team sollte ursprünglich 2021 den Spielbetrieb aufnehmen. Die von Tepper zu zahlende Gebühr soll sich auf fast 325 Millionen Dollar belaufen.[3] Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde der Ligastart des Teams später auf 2022 verschoben.[4] Im Juni 2020 wurde der Name für das Franchise, Charlotte FC, verkündet. Der Spanier Miguel Ángel Ramírez wurde im Juli 2021 als erster Cheftrainer der Mannschaft eingestellt.[5]

StadionBearbeiten

Der Charlotte FC wird im Bank of America Stadium spielen, einer 75.525 Plätze fassenden American-Football-Spielstätte, die die Heimat der Carolina Panthers aus der National Football League ist. Eine umfangreiche Renovierung, die teilweise von der Stadtverwaltung finanziert werden soll, ist geplant, um den Fußball im Stadion unterzubringen, einschließlich neuer Umkleideräume und eines Mitteltunnels. Der Verein plant, nur die untere Schüssel und die Clubsektionen des Stadions zu nutzen, wodurch die Kapazität bei Spielen auf etwa 40.000 Plätze begrenzt wird.[6]

WeblinksBearbeiten

Commons: Charlotte FC – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Barbara Carmen: Columbus begins drive to pursue Major League Soccer franchise. In: The Columbus Dispatch, 22. März 1994, S. F3. 
  2. https://www.charlotteobserver.com/sports/article238282538.html
  3. Sources: Charlotte getting MLS team for $325m. 16. Dezember 2019, abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).
  4. mlssoccer: MLS Expansion: New timeline released for inaugural season of newest clubs | MLSSoccer.com. Abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).
  5. https://www.charlotteobserver.com/sports/article252613908.html
  6. https://www.charlotteobserver.com/charlottefive/c5-around-town/article238514893.html