Hauptmenü öffnen

Charles Lennox, 2. Duke of Richmond

britischer Adliger
Charles Lennox, 2. Duke of Richmond. Gemälde von John Faber Jr. 1726 oder später. National Portrait Gallery (London)

Charles Lennox, 2. Duke of Richmond KG, KB, PC, FRS (* 18. Mai 1701 in Goodwood; † 8. August 1750 in Godalming), war ein britischer Adliger.

LebenBearbeiten

Charles war der einzige Sohn des Charles Lennox, 1. Duke of Richmond und dessen Gemahlin Anne Brudenell. Er war Mitglied des britischen Parlaments für Chichester und folgte seinem Vater bei dessen Tod 1723 als 2. Duke of Richmond und 2. Duke of Lennox. 1734 folgte er seiner Großmutter Louise de Kérouaille als duc d'Aubigny.

Lennox war Lord of the Bedchamber der Könige Georg I. und Georg II. Bei der Krönung des letzteren fungierte er als Lord High Constable. Danach war Lennox Bürgermeister von Chichester, Master of the Horse und Privy Counsellor. In der British Army brachte es Lennox bis zum General. Er kämpfte gegen die Jakobiten und in der Schlacht von Dettingen. Von 1748 bis 1749 war er britischer Botschafter in Frankreich. Er gehörte zu den Mitbegründern des Londoner Foundling Hospital und war ein großer Förderer des Cricket-Sports.

1726 wurde er als Knight Companion in den Hosenbandorden aufgenommen.[1] 1727 wurde er zudem zum Knight Companion des neugegründeten Order of the Bath geschlagen.[2]

Ehe und NachkommenBearbeiten

Charles Lennox heiratete 1719 Sarah (1705–1751), Tochter des William Cadogan, 1. Earl Cadogan, mit der er folgende Kinder hatte:

  • Georgiana Caroline (1723–1774), ⚭ 1744 Henry Fox, 1. Baron Holland
  • Charles (*/† 1730), Earl of March
  • Emilia Marie (1731–1814),
  1. ⚭ 1747 James FitzGerald, 1. Duke of Leinster,
  2. ⚭ William Ogilvie
  • Charles (1735–1806), 3. Duke of Richmond
  • George Henry (1738–1805), Lord Lennox, ⚭ Louisa (1744–1830), Tochter des William Henry Kerr, 4. Marquess of Lothian. Er ist Vater des Charles Lennox, 4. Duke of Richmond
  • Louisa Augusta (* 1743), ⚭ 1758 Thomas Conolly
  • Sarah (1745–1826),
  1. ⚭ 1762 Thomas Charles Bunbury, 6. Bt.,
  2. ⚭ 1781 George Napier
  • Cecily (1750–1769)

Die Töchter des Dukes waren ihrerseits große Berühmtheiten. Mit ihrem Schicksal beschäftigt sich ein Buch von Stella Tillyard sowie der Mehrteiler „Aristocrats“ aus dem Jahr 1999.

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Stella Tillyard: Dynastie der Frauen. Vier Schwestern, die ein Jahrhundert prägten. Rütten & Loening, 1996.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. William Arthur Shaw: The Knights of England. Band 1, Sherratt and Hughes, London 1906, S. 42.
  2. William Arthur Shaw: The Knights of England. Band 1, Sherratt and Hughes, London 1906, S. 167.
VorgängerAmtNachfolger
Charles LennoxDuke of Richmond
Duke of Lennox
1723–1750
Charles Lennox