Hauptmenü öffnen

Charles C. Coleman

US-amerikanischer Filmregisseur und Regieassistent

Charles Clifford „Buddy“ Coleman, Jr. (* 29. Dezember 1900 in Oakland; † 25. Mai 1972 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Filmregisseur und Regieassistent.

LebenBearbeiten

Charles C. Coleman war ab 1927 als Regieassistent in Hollywood tätig. 1928 wurde er bei Columbia Pictures fest angestellt, wo er bis 1937 mehrmals mit Regisseur Frank Capra zusammenarbeitete. Für dessen Film In den Fesseln von Shangri-La (Lost Horizon) erhielt Coleman 1938 eine Oscar-Nominierung in der ehemaligen Kategorie Beste Regieassistenz. Von 1934 bis 1939 inszenierte Coleman als Regisseur für Columbia eine Reihe von B-Filmen, darunter auch vier Kriminalfilme mit der noch jungen Rita Hayworth. 1941 wechselte er zu Paramount Pictures, wo er bis 1964 häufig Billy Wilder assistierte.

FilmografieBearbeiten

Regieassistenz

Regie

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten