Charity Challenge 1996

Snookerturnier
Charity Challenge 1996
Liverpool Victoria Charity Challenge 1995
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Teilnehmer: 16
Austragungsort: International Convention Centre, Birmingham, England
Eröffnung: 3. Januar 1996
Endspiel: 7. Januar 1996

Titelverteidiger: SchottlandSchottland Stephen Hendry
Sieger: EnglandEngland Ronnie O’Sullivan
Finalist: SchottlandSchottland John Higgins
Höchstes Break: 138 (IrlandIrland Ken Doherty)
1995
 
1997

Die Liverpool Victoria Charity Challenge 1996 war ein professionelles Snooker-Einladungsturnier der Saison 1995/96. Das Turnier wurde vom 3. bis zum 7. Januar 1995 im International Convention Centre der englischen Stadt Birmingham ausgetragen. Sieger wurde der Engländer Ronnie O’Sullivan, der im Endspiel den Schotten Stephen Hendry mit 9:6 besiegte. Das höchste Break des Turnieres spielte der Ire Ken Doherty.[1]

PreisgeldBearbeiten

Sponsor des Turnieres war Liverpool Victoria, wobei insgesamt ein Preisgeld von 160.000 Pfund Sterling ausgeschüttet wurde, das allerdings an karitative Zwecke gespendet wurde. Den Spielern wurden allerdings sämtliche Kosten beglichen.[2][3]

Preisgeld
Sieger 30.000 £
Finale 20.000 £
Halbfinale 12.500 £
Viertelfinale 8.750 £
Achtelfinale 5.000 £
Insgesamt 150.000 £

TurnierverlaufBearbeiten

Zum Turnier wurden 16 führende Spieler eingeladen, die ab dem Achtelfinale im K.-o.-System um den Titel spielten. Achtel- und Viertelfinale wurden im Modus Best of 9 Frames, das Halbfinale im Modus Best of 11 Frames und das Endspiel im Modus Best of 17 Frames gespielt.[1]

  Achtelfinale
Best of 9 Frames
Viertelfinale
Best of 9 Frames
Halbfinale
Best of 11 Frames
Finale
Best of 17 Frames
                             
 England  Ronnie O’Sullivan 5                  
 England  David Roe 2  
 England  Ronnie O’Sullivan 5
 
   Wales  Darren Morgan 2  
 Wales  Darren Morgan 5
 Wales  Terry Griffiths 3  
 England  Ronnie O’Sullivan 6
   Irland  Ken Doherty 4  
 Irland  Ken Doherty 5    
 Nordirland  Dennis Taylor 3  
 Irland  Ken Doherty 5
 
   England  John Parrott 2  
 England  John Parrott 5
 England  Dave Harold 3  
 England  Ronnie O’Sullivan 9
   Schottland  John Higgins 6
 Schottland  John Higgins 5        
 
 Schottland  Stephen Hendry 4  
 Schottland  John Higgins 5
 
   England  Jimmy White 2  
 England  Jimmy White 5
 England  Nigel Bond 1  
 Schottland  John Higgins 6
   England  Peter Ebdon 4  
 England  Peter Ebdon 5    
 Malta  Tony Drago 3  
 England  Peter Ebdon 5
 
   England  Willie Thorne 2  
 England  Willie Thorne 5
 Schottland  Alan McManus 3  

FinaleBearbeiten

Nachdem die beiden Finalisten des Vorjahres bereits im Achtelfinale ausgeschieden waren, hatten mit Ronnie O’Sullivan und John Higgins zwei Vertreter der sogenannten Goldenen Generation das Finale erreicht.

O’Sullivan ging zu Matchbeginn mit 2:0 in Führung, allerdings drehte im Folgenden sein schottischer Konkurrent das Match und ging selbst mit 2:4 in Führung. Wiederum drehte O’Sullivan das Match und ging mit 5:4 in Führung, bevor er diese nach einem Ausgleich seitens Higgins auf 7:5 ausbaute. Zwar kam Higgins an ihn auf 7:6 noch heran, doch O’Sullivan gewann die beiden folgenden Frames zum 9:6-Finalsieg.[1]

Finale: Best of 17 Frames
International Convention CentreBirmingham, England, 7. Januar 1995
England  Ronnie O’Sullivan 9:6 Schottland  John Higgins
79:1 (79), 62:36, 44:61, 30:74 (50), 21:78, 43:53, 62:29, 82:55 (O’S. 82; H. 55),
72:37 (61), 32:66, 79:0, 82:8 (82), 44:68, 68:31, 70:18 (58)
82 Höchstes Break 55
Century-Breaks
5 50+-Breaks 2

Century BreaksBearbeiten

Während des Turnieres spielten vier Spieler insgesamt sieben Century Breaks.[2]

Irland  Ken Doherty 138, 103
England  Peter Endon 131, 112
Schottland  John Higgins 119, 112
England  Ronnie O’Sullivan 102

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ron Florax: 1996 Charity Challenge. CueTracker.net, abgerufen am 3. August 2019 (englisch).
  2. a b Ron Florax: 1996 Charity Challenge – Finishes. CueTracker.net, abgerufen am 3. August 2019 (englisch).
  3. Chris Turner: Liverpool Victoria Charity Challenge / Champions Cup – Invitation Events. Chris Turner’s Snooker Archive, 2008, archiviert vom Original am 2008; abgerufen am 3. August 2019 (englisch).