Chapel Hill (North Carolina)

Ort im US-Bundesstaat North Carolina

Chapel Hill ist eine Universitätsstadt in den Vereinigten Staaten im Bundesstaat North Carolina mit etwa 57.000 Einwohnern (2010). Die University of North Carolina at Chapel Hill (UNC) ist die älteste staatlich geförderte Universität der Vereinigten Staaten. Sie wurde 1789 gegründet und die Stadt ist seitdem um sie herum entstanden.

Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Chapel Hill
Spitzname: The Southern Part of Heaven

Die Franklin Street von Chapel Hill
Lage in North Carolina
Chapel Hill (North Carolina)
Chapel Hill (North Carolina)
Chapel Hill
Basisdaten
Gründung: 1793
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: North Carolina
Countys: Orange County
Durham County
Koordinaten: 35° 56′ N, 79° 2′ WKoordinaten: 35° 56′ N, 79° 2′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
61.960 (Stand: 2020)
2.106.463 (Stand: 2020)
Haushalte: 19.856 (Stand: 2020)
Fläche: 51,3 km² (ca. 20 mi²)
davon 51,2 km² (ca. 20 mi²) Land
Bevölkerungsdichte: 1.210 Einwohner je km²
Höhe: 148 m
Postleitzahlen: 27514-27517
Vorwahl: +1 919
FIPS: 37-11800
GNIS-ID: 1019602
Website: www.townofchapelhill.org
Bürgermeister: Jessica Anderson[1]

Chapel Hill liegt im Südosten von Orange County. Zusammen mit den Nachbarstädten Raleigh und Durham bildet sie ein Städtedreieck, das vor allem für seine Forschungskapazitäten an mehreren Universitäten bekannt ist und Research Triangle genannt wird.

Geschichte Bearbeiten

Seit 1753 war die Stadt von Weißen besiedelt. 1789 wurde die Stadt offiziell gegründet. Die wichtigste Straße der Stadt, die Franklin Street, wurde nach Benjamin Franklin benannt. 1968, ein Jahr nach der Desegregation, war Chapel Hill die erste Südstaaten-Stadt, die einen Afroamerikaner zum Bürgermeister wählte, obwohl sie mehrheitlich weiß war. Howard Lee war von 1969 bis 1975 Bürgermeister und half mit, das Chapel Hill Transit, das städtische Bussystem, zu etablieren. 1993 feierte die Stadt ihren 200. Geburtstag und eröffnete das Chapel Hill Museum. Am 10. Februar 2015 rückte die Stadt aufgrund des sogenannten „Chapel Hill Shooting“ in die Schlagzeilen, bei dem drei Muslime ohne erkennbaren Grund ermordet wurden.

Neben dem „Carolina Inn“ sind folgende Einrichtungen in die Liste der National Register of Historic Places aufgenommen: Beta Theta Pi Fraternity House, Chapel Hill Historic District, Chapel Hill Town Hall, Chapel of the Cross, Gimghoul Neighborhood Historic District, Alexander Hogan Plantation, Old Chapel Hill Cemetery, Old East, University of North Carolina, Playmakers Theatre, Rocky Ridge Farm Historic District und West Chapel Hill.

Sport Bearbeiten

Die 10. Special Olympics World Summer Games fanden vom 26. Juni bis 4. Juli 1999 in Raleigh, Durham (North Carolina) und Chapel Hill statt. Mehr als 7.000 Athleten aus 161 Delegationen (nach einer anderen Quelle: 147[2]) gingen an den Start.[3]

Söhne und Töchter Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Commons: Chapel Hill (North Carolina) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. www.townofchapelhill.org. (abgerufen am 16. Januar 2024).
  2. Daniel Bell: Encyclopedia of International Games. Mc Farland and Company, Jefferson / London 2003, ISBN 0-7864-1026-4, S. 366.
  3. Special Olympics World Summer Games 1999 , North Carolina, USA. Abgerufen am 20. August 2022.