Celso Amorim

brasilianischer Politiker und Diplomat

Celso Luís Nunes Amorim (* 3. Juni 1942 in Santos, São Paulo) ist ein brasilianischer Diplomat, Politiker und ehemaliger Verteidigungsminister.

Celso Amorim, 2007

Amorim war zwischen 1993 und 1995 Außenminister seines Landes unter der Regierung von Präsident Itamar Franco. Von 1995 bis 2003 war er Botschafter bei den Vereinten Nationen und zuletzt unter der Regierung von Lula da Silva in London. Unter Lula da Silva wurde er vom 1. Januar 2003 bis 31. Dezember 2011 erneut zum Außenminister berufen.[1]

Nachdem Nelson Jobim als Verteidigungsminister Anfang August 2011 zurückgetreten war, übernahm Amorim vom 4. August 2011 bis 1. Januar 2015 dieses Amt im Kabinett von Dilma Rousseff.[2][3] Sein Nachfolger als Verteidigungsminister wurde Jaques Wagner.

Sein Sohn ist der 1966 in Wien geborene mehrfach preisgekrönte brasilianische Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent Vicente Amorim.[4]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Celso Amorim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.brasil-cs-onu.com/celso-amorim-ministro-das-relacoes-exteriores-do-brasil-na-65%C2%AA-sessao-da-assembleia-geral-da-onu (Link nicht abrufbar)
  2. Diário de Noticias: Celso Amorim é novo Ministro da Defesa (Memento vom 26. April 2014 im Internet Archive) aufgerufen 5. August 2011 (portugiesisch)
  3. BrasilNews: Erstes Treffen mit neuem Verteidigungsminister Celso Amorim www.brasilnews.de vom 8. August 2011, aufgerufen am 11. Oktober 2011 (deutsch)
  4. Vicente Amorim in: Pedro Butcher: Rio, eu te amo., Gryphus Editora, 2015