Hauptmenü öffnen

Cecily Adams

US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin
Cecily Adams

Cecily Adams (* 6. Februar 1958 in Queens, New York City, New York; † 3. März 2004 in Los Angeles, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin.

Sie wurde vor allem als Quarks Mutter Ishka in Star Trek: Deep Space Nine bekannt. Ihr Vater war der Schauspieler Don Adams.[1] Von 1989 bis zu ihrem Tod war Adams mit dem Schauspieler Jim Beaver verheiratet. Aus dieser Ehe ging 2001 eine Tochter hervor. Adams starb an Lungenkrebs.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1982: Simon & Simon (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1982: Quincy (Quincy M.E., Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1988: Der Equalizer (The Equalizer, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1989: Die nackte Bombe II (Get Smart, Again!, Fernsehfilm)
  • 1991: Little Secrets
  • 1991: Equal Justice (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1993: Absturz in die weiße Hölle (Ordeal in the Arctic, Fernsehfilm)
  • 1993: Melrose Place (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1995: Hör mal, wer da hämmert (Home Improvement, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1995: Cleghorne! (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1996: Murder One (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1997: Just Shoot Me – Redaktion durchgeknipst (Just Shoot Me!, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1997: Party of Five (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1997: Murphy Brown (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1997: Jenny (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1997–1999: Star Trek: Deep Space Nine (Fernsehserie, 5 Folgen)
  • 1999: Total Recall 2070 (Fernsehserie, 1 Folge)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Douglas Martin: Don Adams, Television's Maxwell Smart, Dies at 82. In: The New York Times. 27. September 2005, abgerufen am 21. Januar 2013 (englisch).