Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Tod von Castor und Pollux

Castor und Pollux hießen zwei Elefanten der Ménagerie du Jardin des Plantes in Paris, die im Dezember 1870 getötet wurden, um ihr Fleisch als Nahrungsmittel zu gewinnen.

Inhaltsverzeichnis

Die Elefantenschlachtung und ihr HintergrundBearbeiten

 
Speisekarte vom 25. Dezember 1870 mit einem Consommé d'Eléphant

Seit dem 19. September 1870 belagerten die deutschen Feldtruppen während des Deutsch-Französischen Krieges die Stadt Paris und beschossen sie systematisch. Die Belagerung dauerte bis zum 28. Januar 1871. Bereits im Herbst 1870 wurden die Vorräte der Stadt knapp. Als erstes gingen die Frischvorräte, wie Brot, Milchprodukte und Gemüse, zu Ende. Die Bevölkerung von Paris ernährte sich in der Folge von Pferdefleisch, das teuer bezahlt werden musste, dann auch von Katzen und Hunden. Ende 1870 richtete sich die Aufmerksamkeit auf die Tiere in den Zoos.

Pflanzenfresser, wie zum Beispiel Antilopen, Kamele und Zebras wurden an die Fleischer verkauft und geschlachtet. Affen kamen nicht zum Verzehr, das Flusspferd wurde als zu teuer verschont. Die beiden Elefanten Castor und Pollux aus dem Jardin des Plantes wurden im Dezember 1870 durch Gewehrkugeln getötet, ihr Fleisch wurde von einer Boucherie erworben und verkauft.[1]

Eine Speisekarte mit einem Weihnachtsmenü vom 25. Dezember 1870 bietet unter Potage ein Consommé d’Eléphant an. Elefantenfleisch galt als nicht wohlschmeckend. Bereits 1868 hatte ein Augenzeuge anlässlich der erfolgreichen Jagd auf den „Elefanten von Murten“ 1866 vermerkt, dass das an die Bevölkerung der schweizerischen Kleinstadt verteilte Fleisch „gestählte Zähne“ erfordere, um sich nicht eine „Indigestion herbeizuführen“, und es deshalb äußerst selten sei, „aus Elefantenfleisch einen gut mundenden schmackhaften Hasenpfeffer zu servieren“.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Richard D. E. Burton: Blood in the city. Violence and revelation in Paris 1789-1945. Cornell University Press 2001.
  • Zoologische Beiträge. Duncker & Humblot 1971, S. 144

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Société zoologique d’acclimatation, Jardin d’acclimatation (Paris), abgerufen am 17. Mai 2009
  2. Johann Frey, Schlosser in Murten (1868); zitiert nach: Stephan Oettermann: Die Schaulust am Elefanten. Eine Elephantographia Curiosa. Syndikat, Frankfurt am Main 1982, S. 179 f.

WeblinksBearbeiten