Castelmauro

italienische Gemeinde

Castelmauro ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 1227 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2022) in der Provinz Campobasso in der Region Molise. Die Gemeinde liegt etwa 29,5 Kilometer nordnordöstlich von Campobasso. Bis 1885 hieß die Gemeinde noch Castelluccio Acquaborrana.

Castelmauro
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt?
Castelmauro (Italien)
Castelmauro (Italien)
Staat Italien
Region Molise
Provinz Campobasso (CB)
Koordinaten 41° 50′ N, 14° 43′ OKoordinaten: 41° 50′ 0″ N, 14° 43′ 0″ O
Höhe 692 m s.l.m.
Fläche 43,5 km²
Einwohner 1.227 (31. Dez. 2022)[1]
Postleitzahl 86031
Vorwahl 0874
ISTAT-Nummer 070015
Bezeichnung der Bewohner Castelmauresi
Schutzpatron Leonhard von Limoges (6. November)
Website Castelmauro

Gemeindepartnerschaften

Bearbeiten

Castelmauro unterhält eine Partnerschaft mit der belgischen Gemeinde Herstal in der Provinz Lüttich.

Durch die Gemeinde führt die frühere Strada Statale 157 della Valle del Biferno (heute die Provinzstraße 163) von Lucito nach Montenero di Bisaccia.

Söhne und Töchter

Bearbeiten
  • Antonio D’Angelo (* 1971), römisch-katholischer Geistlicher, Koadjutorerzbischof von L’Aquila
Bearbeiten
Commons: Castelmauro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Bilancio demografico e popolazione residente per sesso al 31 dicembre 2022. ISTAT. (Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2022).