Castelleone

italienische Gemeinde

Castelleone ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 9454 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Cremona in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 27 Kilometer nordwestlich von Cremona und etwa 9 Kilometer südöstlich von Crema. Durch Castelleone fließt der Serio Morte, der in den Serio (westlich der Gemeinde) mündet.

Castelleone
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt?
Castelleone (Italien)
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Cremona (CR)
Lokale Bezeichnung Castigliòn
Koordinaten 45° 18′ N, 9° 46′ OKoordinaten: 45° 18′ 0″ N, 9° 46′ 0″ O
Höhe 66 m s.l.m.
Fläche 45 km²
Einwohner 9.454 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 26012
Vorwahl 0374
ISTAT-Nummer 019025
Volksbezeichnung Castelleonesi
Schutzpatron Philippus und Jakobus der Ältere
Website Castelleone

GeschichteBearbeiten

 
Historischer Stadtkern

Vermutlich ab dem 10. Jahrhundert bestand eine Siedlung. Der heutige Name deutet auf die Umschreibung einer Befestigungsanlage hin. Urkundlich ist der Name erstmals 1188 so erwähnt.

OrtsteileBearbeiten

Im Gemeindegebiet liegen neben dem Hauptort die Fraktionen Corte Madama, Le Valli, Pellegra und San Latino, sowie die Wohnplätze Alda, Battaglia, Cavagnolo, Cortellona, Gramignana, Guzzafame, Molino Lurano, Pradazzo, San Giacomo, Tera Santo Spirito und Valseresino.[2]

VerkehrBearbeiten

Von Cremona nach Crema (und weiter nach Mailand) führt durch den Ort und die Gemeinde die frühere Strada Statale 415 Paullese. Der Bahnhof Castelleones liegt an der Bahnstrecke Treviglio–Cremona.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. ISTAT - Dettaglio località abitate

WeblinksBearbeiten

Commons: Castelleone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien