Case Western Reserve University

Universität in den Vereinigten Staaten

Die Case Western Reserve University (CWRU) ist eine private Forschungsuniversität in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio. An der Privatuniversität waren 2011 9.963 Studenten eingeschrieben.[2] Die Hochschule ist Mitglied in der Association of American Universities, einem seit 1900 bestehenden Verbund führender forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten.

Case Western Reserve University
Logo
Motto Think Beyond the Possible
Gründung WRU: 1826
CIT: 1880
CWRU: 1967
Trägerschaft privat
Ort Cleveland, Ohio, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Interim President Scott S. Cowen[1]
Studierende 9.963[2]
Stiftungsvermögen 1,619 Mrd. US-Dollar (2011)[3]
Hochschulsport Spartans (UAA)
Netzwerke Association of American Universities
Website www.case.edu
Adelbert Hall
Peter B. Lewis Gebäude von Frank Gehry
Amasa Stone Chapel

GeschichteBearbeiten

Die Universität entstand 1967 aus einem Verbund des 1880 gegründeten Case Institute of Technology und der 1826 gegründeten Western Reserve University.

PräsidentenBearbeiten

Präsident von bis
Robert W. Morse 1967 1970
Louis A. Toepfer 1970 1980
David V. Ragone 1980 1987
Agnar Pytte 1987 1999
David H. Auston 1999 2001
James W. Wagner 2001 2002
Edward M. Hundert 2002 2006
Gregory L. Eastwood 2006 2007
Barbara R. Snyder 2007
Scott S. Cowen

FakultätenBearbeiten

  • Case School of Engineering (Fakultät für Ingenieurwesen)
  • College of Arts and Sciences (Philosophische Fakultät)
  • Frances Payne Bolton School of Nursing (Fakultät für Pflegewissenschaften)
  • Mandel School of Applied Social Science (Fakultät für Soziale Arbeit)
  • School of Dental Medicine (Zahnmedizinische Fakultät)
  • School of Graduate Studies (Graduiertenkolleg)
  • School of Law (Rechtswissenschaftliche Fakultät)
  • School of Medicine (Medizinische Fakultät)

StudentenBearbeiten

Die im Jahr 2011 9.963 eingeschriebenen Studenten kamen aus 93 Ländern und allen 50 US-Bundesstaaten. Etwa 42,5 % der Bachelor-Studenten kamen aus Ohio. 56 % der Studenten waren männlich und 44 % weiblich.[2]

SportBearbeiten

Die Sportteams sind die Spartans. Die Hochschule ist Mitglied in der University Athletic Association und dem Presidents' Athletic Conference.

Sehenswürdigkeiten auf dem CampusBearbeiten

Der Campus, etwa 8 km östlich der Innenstadt von Cleveland gelegen, ist ein wichtiges kulturelles Zentrum der Stadt. Neben dem Cleveland Museum of Art und dem Cleveland Museum of Natural History haben hier das Museum of Contemporary Art Cleveland, das heimatgeschichtliche Museum und Archiv der Western Reserve Historical Society, das Cleveland Orchestra und das Theater Cleveland Play House ihren Sitz.

WeiteresBearbeiten

Am 5. Oktober 2004 wurde an Universität die Debatte zwischen den beiden Vizepräsidentenkandidaten Dick Cheney und John Edwards ausgetragen.

Am 29. September 2020 fand im gemeinsam von der Case Western Reserve University und der benachbarten Cleveland Clinic getragenen Hörsaalgebäude Sheila and Eric Samson Pavilion die erste Debatte zwischen den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Joe Biden statt. Die Veranstaltung war hierher verlegt worden, nachdem die ursprünglich als Austragungsort vorgesehene University of Notre Dame wegen der COVID-19-Pandemie in den Vereinigten Staaten absagte.[4]

PersönlichkeitenBearbeiten

Künste, Journalismus und UnterhaltungBearbeiten

Regierung und MilitärBearbeiten

Wissenschaft/Technologie MedizinBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Case Western Reserve University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Office of the President. Case Western Reserve University, abgerufen am 29. November 2020 (engl.).
  2. a b c Office of the University Registrar Fall 2011 Enrollment Statistics@1@2Vorlage:Toter Link/www.case.edu (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. 2010-2011 Annual Report: Financial and Statistical Highlights
  4. Paul LeBlanc, Notre Dame withdraws from hosting first presidential debate due to coronavirus, CNN vom 27. Juli 2020.

Koordinaten: 41° 30′ 15″ N, 81° 36′ 30,4″ W