Hauptmenü öffnen

Casalzuigno ist eine italienische Gemeinde (comune) in der Provinz Varese in der Region Lombardei. Sie gehört zur Comunità montana Valli del Verbano.

Casalzuigno
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Casalzuigno (Italien)
Casalzuigno
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Varese (VA)
Lokale Bezeichnung Casàl Sciuìgn
Koordinaten 45° 54′ N, 8° 42′ OKoordinaten: 45° 54′ 20″ N, 8° 42′ 26″ O
Höhe 350 m s.l.m.
Fläche 7,29 km²
Einwohner 1.353 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 186 Einw./km²
Stadtviertel Arcumeggia
Angrenzende Gemeinden Azzio, Brenta, Castelveccana, Cuveglio, Cuvio, Duno, Porto Valtravaglia
Postleitzahl 21030
Vorwahl 0332
ISTAT-Nummer 012037
Volksbezeichnung casalzuignesi
Schutzpatron Victor von Mailand (8. Mai)
Website Casalzuigno
Gemeinde Casalzuigno in der Provinz Varese
Umberto Fainis Fresko Arcumeggia
Giuseppe Vittorio Cerinis Statue
Oratorium San Bernardino da Siena
Aldo Carpis Fresko Sant’Ambrogio benedice Arcumeggia

GeographieBearbeiten

Die 7,29 km² große Gemeinde besteht aus den zusammengewachsenen Dörfern Casale und Zuigno und der Fraktion Arcumeggia. Das Dorf Casalzuigno liegt im Valcuvia auf 350 m s.l.m. am Südosthang des Monte Nudo rund 100 Meter über der Talsohle des Flüsschens Boesio. Arcumeggia liegt etwas oberhalb auf 567 m s.l.m. im Tal des Wildbachs Marianna am Fuße des Monte Rossel, einem Nebengipfel des Monte della Colonna. Die Provinzhauptstadt Varese liegt rund 13,5 Kilometer südöstlich, der Lago Maggiore rund 5,5 Kilometer nordwestlich von Casalzuigno.

Die Nachbargemeinden sind Azzio, Brenta, Castelveccana, Cuveglio, Cuvio, Duno und Porto Valtravaglia.

BevölkerungBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1751 1805 1853 1871 1901 1921 1951 1971 1981 1991 2001 2011 2016 2017 2018
Einwohner 450 728 *866 1264 1274 1002 919 854 1066 1195 1207 1304 1371 1357 1353

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Villa della Porta Bozzolo

VerkehrBearbeiten

Durch die Gemeinde führt die Staatsstraße 394 von Varese zur Schweizer Grenze. Von dieser zweigt in Casalzuigno die SP 7 ab, die in mehreren Serpentinen die Fraktion Arcumeggia erschließt und weiter nach Castelveccana führt.

LiteraturBearbeiten

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 217.
  • Lombardia – Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Casalzuigno Online auf italienisch

WeblinksBearbeiten

  Commons: Casalzuigno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Villa Della Porta Bozzolo (Foto) (italienisch) auf lombardiabeniculturali.it, abgerufen 1. August 2015.