Cary-Hiroyuki Tagawa

US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent

Cary-Hiroyuki Tagawa (jap. 田川 洋行, Tagawa Hiroyuki; * 27. September 1950 in der Präfektur Tokio, Japan) ist ein russisch-US-amerikanischer Filmschauspieler und Filmproduzent japanischer Abstammung.

Cary-Hiroyuki Tagawa

LebenBearbeiten

Obwohl in Japan geboren, wuchs Cary-Hiroyuki Tagawa in verschiedenen US-amerikanischen Städten auf. Durch seinen Vater, Angehöriger der US Army, musste die Familie oft umziehen. So lebte Tagawa in Fort Bragg (North Carolina), Fort Polk (Kalifornien) und Fort Hood (Texas). Zuletzt lebte die Familie im südlichen Kalifornien, wo Tagawa Student an der University of Southern California war und als Austauschstudent nach Japan ging.

Ab 1986 stand Tagawa, der als Jugendlicher im Schultheater zu sehen war, für zahlreiche Filme und Fernsehserien vor der Kamera. Dabei verkörperte er oft asiatische Schurken. Bekannt wurde Tagawa 1995 durch seine Rolle als Shang Tsung in Mortal Kombat (1995). 1999 verkörperte er im Film Fight of the dragon, in dem auch der schwedische Action-Star Dolph Lundgren mitspielte, den grausamen General Ruechang. Aber auch durch seine Rolle als Flottenadmiral Genda im 2001 produzierten Kriegsepos Pearl Harbor ist er einer breiten Masse bekannt.

2007 debütierte Tagawa als Filmproduzent mit dem Actionfilm Duel of Legends. 2012 ist er in der Web-Serie „Mortal Kombat Legacy“ wieder in der Rolle des Shang Tsung zu sehen.

2018 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.[1]

Er ist verheiratet und hat mit seiner Frau Sally eine Tochter und einen Sohn.

Im Jahr 2016 nahm Tagawa auch die Staatsbürgerschaft Russlands an.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

SpielfilmeBearbeiten

FernsehserienBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).
  2. Seeking new citizenship: 10 foreign celebrities that now call Russia home