Hauptmenü öffnen
Carrie Lam (2017) Carrie Lam English signature.svg

Carrie Lam Cheng Yuet-ngor, GBM, GBS, (chinesisch 林鄭月娥, Pinyin Lín-Zhèng Yuè'é, Jyutping Lam4 Zeng6 Jyut6ngo4; * 13. Mai 1957 in Wan Chai, Hongkong) ist eine chinesische Politikerin. Seit dem 1. Juli 2017 ist sie Chief Executive, also Regierungschefin, der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong. Sie ist die erste Frau, die dieses Amt bekleidet.[1] Von 2012 bis 2017 hatte sie den Posten der Chief Secretary of Administration, der Generalsekretärin der Hongkonger Regierungsverwaltung, inne – unter dem damaligen Regierungschef Leung Chun-ying.

WerdegangBearbeiten

Lam, geborene Cheng, wurde als viertes von fünf Kindern einer einkommensschwachen Familie geboren. Sie wuchs in Wan Chai auf und besuchte dort die katholische Mädchenschule St.Francis' Canossian College der Canossianerinnen. Anschließend studierte sie an der Universität Hongkong zunächst für ein Jahr Soziale Arbeit, anschließend Soziologie. Sie schloss das Studium 1980 mit dem Bachelor ab. Von 1981 bis 1982 studierte sie an der Universität Cambridge und erhielt ein Diplom in Entwicklungsforschung.[2]

Seit 1980 war sie an verschiedenen Stellen im Staatsdienst tätig; unter anderem arbeitete sie sieben Jahre lang in der Finanzverwaltung. 2007 wurde sie zur Secretary for Development in der Regierung von Donald Tsang ernannt. 2012 ernannte Leung Chun-ying sie zur Chief Secretary. Lam war für die Umsetzung der Wahlrechtsreform 2014/2015 zuständig und führte Gespräche mit den Teilnehmern der Proteste in Hongkong 2014.

Im Januar 2017 trat Lam als Chief Secretary zurück und kündigte ihre Kandidatur bei der Wahl des Regierungschefs am 26. März 2017 an. Lam wurde nicht direkt vom Volk gewählt, sondern indirekt durch ein Wahlkomitee und erhielt 777 von 1194 Stimmen. Sie ist eine Statthalterin von Xi Jinpings (Staatspräsident der VR China) Gnaden und schuldet nur dem chinesischen Präsidenten Rechenschaft, nicht dem Volk. Sie hat das Amt am 1. Juli 2017 angetreten; den Amtseid nahm ihr Xi Jinping ab. Vor und nach der Wahl kam es wegen Lams Nähe zur Pekinger Zentralregierung zu Protesten in Hongkong.

Im Juni 2019 haben Proteste gegen die Verabschiedung eines Gesetzes begonnen, das es ermöglichen soll, von der VR China verdächtigte und gesuchte Menschen an die VR China auszuliefern.[3]

Carrie Lam ist seit 1984 mit dem Mathematikprofessor Lam Siu-por (林兆波, Lín Zhàobō, Jyutping Lam4 Siu6bo1) verheiratet, mit dem sie zwei Söhne hat. Sie besaß bis 2007 auch die britische Staatsbürgerschaft. Ihr Ehemann lebt in Großbritannien.[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Carrie Lam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Austin Ramzy: Carrie Lam Is Sworn In as Hong Kong’s First Female Leader. In: The New York Times. 30. Juni 2017, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 1. Juli 2017]).
  2. Carrie Lam: 5 Fast Facts You Need to Know heavy.com, abgerufen am 10. August 2019 (englisch)
  3. ORF.at 15. Juni 2019: Proteste in Hongkong reißen nicht ab
  4. Carrie Lam: 5 Fast Facts You Need to Know heavy.com, abgerufen am 12. August 2019 (englisch)