Carrión (Fluss)

Fluss in Spanien

Der ca. 197 km lange Río Carrión ist ein Fluss in der Provinz Palencia im Norden Spaniens; er ist der größte Zufluss des Río Pisuerga.

Río Carrión

Quellgebiet des Río Carrión

Daten
Lage Nordspanien
Flusssystem Duero
Abfluss über Pisuerga → Duero → Atlantik
Quelle im Kantabrischen Gebirge
43° 0′ 49″ N, 4° 43′ 53″ W
Quellhöhe ca. 2220 msnm
Mündung in den Río PisuergaKoordinaten: 41° 53′ 8″ N, 4° 31′ 42″ W
41° 53′ 8″ N, 4° 31′ 42″ W
Mündungshöhe ca. 705 msnm
Höhenunterschied ca. 1515 m
Sohlgefälle ca. 7,7 ‰
Länge 197 km
Einzugsgebiet 3368 km²
Großstädte Palencia
Río Carrión bei Velilla del Río Carrión
Río Carrión in Palencia

VerlaufBearbeiten

Der Río Carrión entspringt auf etwa 2220 m Höhe im Gebiet der Fuentes Carrionas auf der Südseite des Kantabrischen Gebirges; das Quellgebiet liegt an der nördlichen Grenze der Provinz Palencia in der Autonomen Region Kastilien-León. Der Rio Carrión fließt in überwiegend südlicher Richtung und mündet nördlich der Kleinstadt Dueñas in den Río Pisuerga.

Orte am Río CarriónBearbeiten

NebenflüsseBearbeiten

  • Río Cueza (53 km)
  • Río Ucieza (71 km)
  • Río Valdeginate (70 km)

StauseenBearbeiten

Flussabwärts gesehen wird der Carrión durch die folgenden Talsperren zu den gleichnamigen Stauseen (embalses) aufgestaut:

Talsperre
(Kraftwerk)
Betreiber Max.
Leistung
(MW)
Stausee
(Encoro)
Oberfläche
(km²)
Volumen
(Mio. m³)
Camporredondo Renewable Power International 11,6 Camporredondo 3,88 70
Compuerto Iberdrola 20 Compuerto 3,76 95

WeblinksBearbeiten

Commons: Río Carrión – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Einzugsgebiet (cuenca) des Duero; der Río Carrión mündet nordöstlich von Valladolid in den Río Pisuerga.