Carrera Jeans

(Weitergeleitet von Carrera Jeans-Tassoni)

Carrera Jeans oder Inoxpran war ein italienisches Radsportteam, das von 1979 bis 1996 existierte.

Carrera Jeans
Teamdaten
Nationalität Italien Italien
Erste Saison 1979
Letzte Saison 1996
Disziplin Straße
Radhersteller Colnago (1979)
Pinarello (1980–1981)
Battaglin (1982–1988)
Carrera (1989–1990)
Battaglin (1991–1992)
Carrera (1993–1996)
Personal
Team-Manager Davide Boifava (1979–1996)[1]
Giuseppe Martinelli (1988–1996)
Namensgeschichte
Jahre Name
1979–1983
1980–1981
1982
1983
1984–1985
1986 bis April
1986 ab April–1990
1991
1992
1993–1995
1996
1996 ab Mai
Inoxpran–Pentole Posate
Inoxpran
Inoxpran–Pentole Posate
Inoxpran–Lumenflon
Carrera–Inoxpran
Carrera–Inoxpran
Carrera Jeans–Vagabond
Carrera Jeans–Tassoni
Carrera Jeans–Vagabond
Carrera Jeans–Tassoni
Carrera Jeans
Carrera Jeans–Longoni Sport
Trikot
Trikot Carrera Jeans

GeschichteBearbeiten

Das Team wurde 1979 unter der Leitung von Davide Boifava als Team Inoxpran–Pentole Posate gegründet.[2] Bis 1983 war Inoxpran, eine Hersteller[3] von Essbesteck und Töpfe aus Edelstahl, alleiniger Sponsor. 1984 stiegen die Gebrüder Tacchella mit dem italienischen Kleidungshersteller Carrera[4] als Hauptsponsor[5] ein. Es hatte mehrere Co-Sponsoren: Zunächst Inoxpran von 1984 bis 1986, anschließend drei Jahre Vagabond. 1991 übernahm Tassoni (it) erstmals das Co-Sponsoring, wurde aber nochmals von Vagabond abgelöst. Danach war Tassoni erneut für drei Jahre Co-Sponsor. 1996 startete Carrera die Saison alleine, bekam an Mai 1996 Longoni Sport als Co-Sponsor. Nach der Saison 1996 löste sich das Team auf. Davide Boifava nahm einige Fahrer mit zu seinem neuen Team Asics-CGA mit. Das Team konnte zahlreiche Erfolge wie Siege bei der Vuelta a España 1981, Giro d’Italia 1981, Giro d’Italia 1986 und 1987 mit dem sogenannten Triple (Giro d’Italia, Tour de France und Weltmeisterschaft im gleichen Jahr). Aber auch bei Eintagesrennen wie unter anderem Mailand-Sanremo (1987+1991), Lüttich–Bastogne–Lüttich (1993), Clásica San Sebastián (1993), Wincanton Classic (1992), Mailand-Turin (1980), Gent–Wevelgem (1984+1986+1991), Paris-Brüssel (1986) erzielte das Team viele Erfolge.

ErfolgeBearbeiten

1979

1980

1981

1982

1983

1984

1985

1986

1987

1988

1989

1990

1991

1992

1993

1994

1995

1996

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996
  Giro d’ItaliaGiro311823113612223242
  Tour de FranceTour658222331224023263115
  Vuelta a EspañaVuelta11558471487

Monumente-des-Radsports-PlatzierungenBearbeiten

Monument197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996
Mailand–Sanremo91837552292815181716135537847
Flandern-Rundfahrt1073831531613181557413
Paris–Roubaix189422842145421
Lüttich–Bastogne–Lüttich2322151351414713
Lombardei-Rundfahrt32336108191769151936242621

Bekannte FahrerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Carrera Jeans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Davide Boifava. In: radsportseiten.net. Abgerufen am 15. November 2020 (englisch).
  2. Onoxpran-Penttole Posate 1979. In: memoire-du-cyclisme.eu. Abgerufen am 15. November 2020 (englisch).
  3. La nostra Azienda. In: officineprandelli.it. Abgerufen am 15. November 2020 (italienisch).
  4. Official website. In: carrerajeans.com. Abgerufen am 15. November 2020 (englisch).
  5. Gianfranco Josti: Boifava, una storia chiamata ciclismo. In: sportspoetssociety.blogspot.com. 3. August 2017, abgerufen am 15. November 2020 (italienisch).