Carolyn B. Maloney

US-amerikanische Politikerin

Carolyn Bosher Maloney (* 19. Februar 1946[1] in Greensboro, North Carolina[1]) ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei. Seit 1993 vertritt sie den Bundesstaat New York im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten, aktuell für den zwölften Distrikt.

Carolyn B. Maloney

BiografieBearbeiten

Maloney wurde in Greensboro (North Carolina) geboren. Sie schloss am Greensboro College ihre schulische Laufbahn ab. 1970 kam sie nach New York City und entschloss sich, zu bleiben. 1982 wurde sie in die New Yorker Stadtverordnetenversammlung (City Council) gewählt. Ihr gehörte sie bis 1991 und erneut 1992 an.

Im Jahr 1992 wurde Maloney für New York's 14. Distrikt ins US-Repräsentantenhaus gewählt. Ihr Wahlkreis umfasst Teile von Manhattan, Queens und Roosevelt Island. Nach einem Neuzuschnitt 2013, vertritt sie den 12. Wahlbezirk ihres Staates, der geographisch weitgehend ihrem bisherigen entspricht. Nach dem Tod von Elijah Cummings im Oktober 2019 übernahm Maloney den Vorsitz des Aufsichtsausschusses, der in Donald Trumps Präsidentschaft eine zentrale Rolle bei der Amtsenthebungsuntersuchung gegen Trump spielte.[2]

Da sie bei allen bisher 14 folgenden Wahlen, einschließlich der des Jahres 2020, jeweils wiedergewählt wurde kann sie ihr Mandat bis heute ausüben. Ihre aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhaus des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3]
Die Primary (Vorwahl) ihrer Partei am 23. August für die Wahlen 2022 konnte sie nicht gewinnen, sie verlor mit 24 zu 56 % gegen Jerrold Lewis Nadler, dem aktuellen Vertreter des 10. Wahlbezirks. Sie wird dadurch am 3. Januar 2023, nach genau 30 Jahren, aus dem Repräsentantenhaus ausscheiden.[4][5]

Maloney ist verwitwet und lebt in New York City. Sie ist presbyterianischen Glaubens.

AusschüsseBearbeiten

Flood ist zuletzt Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[6]:

WeblinksBearbeiten

Commons: Carolyn B. Maloney – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b MALONEY, Carolyn Bosher. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 7. September 2022 (englisch).
  2. Brian Witte, Regina Garcia Cano: Rep. Elijah Cummings was a sharecropper’s son, took on Trump. In: Associated Press. Abgerufen am 17. Oktober 2019 (englisch).
  3. Representative Carolyn B. Maloney. In: Library of Congress. Abgerufen am 23. Februar 2021 (englisch).
  4. Carolyn Maloney. In: Ballotpedia. Abgerufen am 7. September 2022 (englisch).
  5. Nicholas Fandos: Nadler Routs Maloney in Marquee Showdown of Bruising New York Primaries. In: The New York Times. 23. August 2022, abgerufen am 7. September 2022 (englisch).
  6. Carolyn B. Maloney. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 7. September 2022 (englisch).