Hauptmenü öffnen
Carlotta Ferlito Gerätturnen
Carlotta Ferlito Firenze 2013.jpg

Carlotta Ferlito in Florenz (2013)

Persönliche Informationen
Nationalität: ItalienItalien Italien
Disziplin Gerätturnen
Geburtstag: 15. Februar 1995
Geburtsort: Catania
Größe: 160 cm
Gewicht: 50 kg
Medaillen
Olympische Ringe Olympische Jugendspiele
0Silber0 2010 Singapur Schwebebalken
0Bronze0 2010 Singapur Mehrkampf
0Bronze0 2010 Singapur Sprung
Logo der UEG Europameisterschaften
0Silber0 2011 Berlin Schwebebalken
0Bronze0 2012 Brüssel Mannschaft

Carlotta Ferlito (* 15. Februar 1995 in Catania, Sizilien) ist eine italienische Kunstturnerin. Sie nahm zweimal an den Olympischen Spielen teil.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

WerdegangBearbeiten

Sie begann mit dem Turnen, als sie sechs Jahre alt war. 2007 zog sie nach Mailand, um dort mit ihrem Training fortzufahren.

2009 nahm Ferlito an der Gymnasiade in Doha teil. Im Mehrkampf wurde sie sechste mit 53.950 Punkten.[1] Am Schwebebalken gewann sie die Silbermedaille.[2]

Im April 2010 nahm sie an der Turn-Europameisterschaft in Birmingham teil. Bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur war sie im Aufgebot von Italien dabei. Im Mehrkampf wurde sie mit 55,350 Punkten Dritte.[3] Mit 13,700 Punkten im Sprung gewann sie ebenfalls Bronze und wurde am Stufenbarren Sechste.[4] Ihr bestes Ergebnis war die Silbermedaille am Schwebebalken mit 14,825 Punkten.[5]

2011–2014Bearbeiten

Im April 2011 nahm sie an den Turneuropameisterschaften in Berlin teil. Am Schwebebalken wurde Ferlito mit 14,500 Punkten Zweite.[6] Im Oktober desselben Jahres nahm sie in Tokio an ihren ersten Weltmeisterschaften teil. Im Mannschaftsmehrkampf wurde die italienische Mannschaft Neunte und verpasste damit die Qualifikation für die Olympischen Spiele.[7]

2012 nahm sie am Qualifikationswettkampf für die Olympischen Spiele in London teil. Italien wurde Erster und qualifizierte sich damit für die Olympischen Spiele in London.[8] Sie selbst wurde Erste am Schwebebalken.

Bei den Europameisterschaften in Brüssel wurde sie im Mannschaftsmehrkampf mit Italien Dritte.[9]

 
Ferlito bei den Olympischen Spielen in London

In London bei den Olympischen Spielen belegte sie im Mehrkampf mit 55,098 Punkten den 21. Platz. Mit der Mannschaft kam sie auf Platz sieben.[10]

2013 nahm Ferlito in Moskau an den Europameisterschaften und Weltmeisterschaften in Antwerpen teil.

2015/2016Bearbeiten

2015 nahm sie an der Weltmeisterschaft teil und qualifizierte sich für die Olympischen Spiele in Rio.

Bei den Olympischen Spielen in Rio wurde sie mit 56,958 Punkten im Mehrkampf Zwölfte und erreichte mit der Mannschaft das Finale nicht.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Carlotta Ferlito – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mustafina Wins Gymnasiade All-Around (englisch)
  2. Mustafina, Sasaki Win More Gold in Doha (englisch)
  3. Ergebnisse Olympische Jugendspiele 2010 Mehrkampf (Memento vom 31. Oktober 2013 im Internet Archive) (englisch)
  4. Ergebnisse Olympische Jugendspiele 2010 Sprung&Stufenbarren (Memento vom 31. Oktober 2013 im Internet Archive) (englisch)
  5. Ergebnisse Olympische Jugendspiele 2010 Bodenturnen&Schwebebalken (Memento vom 31. Oktober 2013 im Internet Archive) (englisch)
  6. Ergebnisse der Europameisterschaften 2011 (englisch)
  7. Ergebnisse der Turn-WM (Memento vom 31. Mai 2013 im Internet Archive) (englisch)
  8. Testwettkampf für Olympia 2012 (englisch)
  9. EM in Brüssel 2012 (Memento vom 25. Oktober 2014 im Internet Archive) (englisch)
  10. Olympia London Ergebnisse (Memento vom 31. August 2012 im Internet Archive) (englisch)