Hauptmenü öffnen

Carlos Menditéguy

argentinischer Formel-1-Rennfahrer, Polo-Spieler
(Weitergeleitet von Carlos Menditeguy)

Carlos Alberto Menditéguy (* 10. August 1915 in Buenos Aires; † 28. April 1973 ebenda) war ein argentinischer Polospieler und Rennfahrer.

Carlos Menditéguy
Carlos Menditeguy - El Gráfico 1805.jpg
Nation: ArgentinienArgentinien Argentinien
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Argentinien 1953
Letzter Start: Großer Preis von Argentinien 1960
Konstrukteure
1953 Gordini · 1954-58 Maserati · 1960 Cooper 
Statistik
WM-Bilanz: WM-14. (1957)
Starts Siege Poles SR
10
WM-Punkte: 9
Podestplätze: 1
Führungsrunden: 39 über 152 km

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Menditéguy gehörte zu dem großen Reservoir sportlicher Multitalente Anfang der 1950er-Jahre, die im Gefolge Juan Manuel Fangios und José Froilán González nach Europa zogen, um dort ihre Grenzen zu suchen. Carlos galt schon als einer der sechs besten Polo-Reiter der Welt, als er sich am Steuer eines Rennwagens versuchte. In der Formel-1-Saison 1953 startete er erstmals auf einem Gordini in seiner Heimatstadt, jedoch ohne zählbaren Erfolg.

Sein Stil zeichnete sich eher durch Furchtlosigkeit denn durch einen sauberen Fahrstil aus. Seine Mechaniker waren oft gefordert, weil er Motor und Fahrwerk seines Maseratis, den er vorzugsweise fuhr, zu hart heran nahm.

Bei seinem Heimgrandprix in Argentinien startete er regelmäßig, bestritt jedoch nie eine komplette Formel-1-Saison und 1954 setzte er komplett aus.

Im Folgejahr versuchte er es erneut. Bei dem Hitzerennen in seiner Heimatstadt landete er trotz Ausfall auf dem siebten Platz, doch damals gab es nur bis zum fünften Rang Weltmeisterschaftspunkte. Diese holte er sich bei seinem Start in Monza, wo er einen fünften Platz belegte.

Während der Formel-1-Saison 1957 erzielte er mit einem dritten Rang in seinem Geburtsort seine beste Platzierung. Dies war auch sein bestes Jahr. Obwohl er nun mit höheren Ansprüchen ebenfalls in Monaco, Frankreich und Großbritannien startete, konnte er das Erfolgserlebnis nicht wiederholen. Im Endklassement belegte er damit den 14. Platz.

Sein letztes von insgesamt lediglich zehn Rennen in der Formel 1 bestritt er 1960 mit immerhin 45 Jahren selbstverständlich in Buenos Aires – jedoch diesmal auf einem Cooper-Climax, um mit einem versöhnlichen vierten Rang eine Motorsportkarriere der Gelegenheitsstarts auslaufen zu lassen. Im Vergleich mit anderen Lokalmatadoren konnte sich seine Bilanz durchaus sehen lassen.

Menditeguy fand seine letzte Ruhestätte auf dem Friedhof Recoleta in Buenos Aires.

StatistikBearbeiten

Statistik in der Automobil-WeltmeisterschaftBearbeiten

GesamtübersichtBearbeiten

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1953 Equipe Gordini Gordini T16 Gordini 2.0 L6 1 NC
1955 Officine Alfieri Maserati Maserati 250F Maserati 2.5 L6 1 2 19.
1956 Officine Alfieri Maserati Maserati 250F Maserati 2.5 L6 1 NC
1957 Officine Alfieri Maserati Maserati 250F Maserati 2.5 L6 4 1 4 14.
1958 Scuderia Sud Americana Maserati 250F Maserati 2.5 L6 1 NC
1960 Scuderia Centro Sud Cooper T51 Maserati 2.5 L4 1 3 19.
Gesamt 10 1 9

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Anmerkungen
1953                        
DNF                      
1954                        
DNS                      
1955                         fiel in der 2. Rd. aus, übernahm Buccis Wagen; Rd. 22-50.
DNF/DNF           5        
1956                        
DNF                      
1957                        
3 DNF   DNF DNF              
1958                        
7                      
1960                        
4                      
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1956 Italien  Officine Alfieri Maserati Maserati 300S Italien  Cesare Perdisa Ausfall Unfall

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1954 Roberto Bonomi Ferrari 625TF Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
DNF
1956 Maserati Maserati 300S Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Deutschland  NÜR Schweden  KRI
1 DNF
1957 Maserati
Madunina
Maserati 300S
Alfa Romeo Giulietta SV
Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Schweden  KRI Venezuela  CAR
2 DNF

WeblinksBearbeiten

  Commons: Carlos Menditéguy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien