Hauptmenü öffnen

Carlo Baschieri

italienischer Motorradrennfahrer

Carlo Baschieri (* 27. November 1903 in Modena; † unbekannt) war ein italienischer Motorradrennfahrer.

Baschieri war Werksfahrer bei Benelli und wurde 1932 175-cm³-Europameister.

KarriereBearbeiten

Der Modeneser Carlo Baschieri begann seine Karriere im Alter von 21 Jahren auf einer G.D., die bei Mario Ghirardi Guido Dall'Oglio in Bologna gefertigt wurde. Im folgenden Jahr, 1925, gewann er damit die Italienische Motorrad-Straßenmeisterschaft in der Mofa-Klasse.

1929 wechselte Baschieri ins Werksteam der Officina Meccanica Benelli, für das er an der Seite des jüngsten der Benelli-Brüder und Mitbegründers der Firma Tonino Benelli in der 175-cm³-Kategorie antrat. Benelli selbst wurde 1927, 1928, 1930 und 1931 Italienischer Meister in der 175er-Kategorie, Baschieri folgte ihm 1932.

Die Saison 1932 war überhaupt die erfolgreichste in Carlo Baschieris Laufbahn. Er wurde von Enzo Ferrari für das neu gegründete Motorradrennteam der Scuderia Ferrari angeheuert[1] und gewann zahlreiche 175-cm³-Rennen, darunter auch den im April im Rahmen des XI. Großen Preises der Nationen auf der 3,862 km langen Pista del Littorio in Rom ausgetragenen Europameisterschaftslauf. Tonino Benelli wurde bei diesem Rennen Zweiter, Amedeo Tigli (MM) Dritter. Die international dominierenden Fahrer und Hersteller aus Großbritannien waren auf Grund der weiten Anreiseweges nicht vertreten.[2][3]

Später unterhielt Baschieri in seiner Modeneser Heimat eine Benelli-Vertretung.

StatistikBearbeiten

TitelBearbeiten

RennsiegeBearbeiten

(gefärbter Hintergrund = Europameisterschaftslauf)

Jahr Klasse Maschine Rennen Strecke
1929 175 cm³ Benelli 8. Großer Preis der Nationen Circuito di Monza
1931 175 cm³ Benelli 8. Großer Preis der Schweiz Bremgarten
1932 175 cm³ Benelli 11. Großer Preis der Nationen Pista del Littorio
175 cm³ Benelli XIII. Targa Florio Motociclistica Circuito di Parco della Favorita
175 cm³ Benelli Coppa del Mare Circuito di Montenero
175 cm³ Benelli 9. Großer Preis der Schweiz Bremgarten

VerweiseBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Carlo Baschieri. www.motorsportmemorial.org, abgerufen am 29. Mai 2014 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Le Moto della Scuderia Ferrari 1932–1934. www.modelfoxbrianza.it, 9. Dezember 2005, abgerufen am 29. Mai 2014 (italienisch).
  2. Vincent Glon: L'Histoire de la course moto – Palmarès des Championnats d'Europe (1924–1937 et 1947–1948). racingmemo.free.fr, abgerufen am 29. Mai 2014 (französisch).
  3. Vincent Glon: L'Histoire de la course moto; 5ème partie: Les Grand Prix d'Europe. (1924–1937); 1932. racingmemo.free, abgerufen am 29. Mai 2014 (französisch).