Carl Meyrich

deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Statistiker

Carl Gustav Meyrich (* 9. Oktober 1892 in Frauenstein (Erzgebirge); † 16. Januar 1981 in Étaillé) war ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Statistiker.

LebenBearbeiten

Nach der Promotion in Leipzig 1940 wurde er Professor für Statistik, Volkswirtschaftslehre und Versicherungsmathematik in Halle an der Saale 1947. Ab 1950 arbeitete er bis 1955 beim Statistischen Bundesamt.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • Sinn und Bedeutung der Galton-Bravaisschen Formel. Der Formel des sogenannten Korrelationskoeffizienten, besonders in ihrer Anwendung auf Zeitreihen der Wirtschaft. 1940, OCLC 247034965.
  • mit Walter Rohrbeck und Erich Roehrbein: Zum Problem der Realisierbarkeit der Vorschläge der Rothenfelser Denkschrift über „Die Neuordnung der sozialen Leistungen“. Kritische Stellungnahme. Berlin 1955, OCLC 1013333128.

LiteraturBearbeiten

  • Meyrich, Carl Gustav. In: Biographische Studien über die Mitglieder des Professorenzirkels „Spirituskreis“. Halle an der Saale 2007, ISBN 3-929887-33-9, S. 621–624.