Carl Christian Lauteschläger

Carl Christian Lauteschläger (auch: Karl Christian Lauteschläger) (* 11. Juli 1788 in Darmstadt[1]; † 14. Januar 1835 in Darmstadt[2]) war ein deutscher Kommunalpolitiker und Bürgermeister.

LebenBearbeiten

Carl Christian Lauteschläger war der Sohn des Zimmermeisters und Stadtrats Peter Christian Lauteschläger (1752–1816). Der Stadtbaumeister Carl Christian Lauteschläger war von 1833 bis 1835 Bürgermeister von Darmstadt.[3]

EhrungenBearbeiten

Im Jahre 1873 wurde die Holzhofstraße (frühere Holzhofgasse) im Darmstädter Martinsviertel in Lauteschlägerstraße umbenannt.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dekanat Darmstadt-Stadt, Taufregister 1773-1790, S. 536
  2. Dekanat Darmstadt-Stadt, Beerdigungsregister 1831-1838, S. 460
  3. Friedrich Battenberg et al.: Darmstadts Geschichte, Eduard Roether Verlag, Darmstadt, 1980, ISBN 3-7929-0110-2, S. 322
  4. Georg Schäfer: Darmstadts Straßennamen, Selbstverlag, Darmstadt, 1994, S. 217f.