Carano

Ort im Trentino, Italien
Carano
Tramonto a Carano (8662270013).jpg
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Trient (TN)
Gemeinde: Ville di Fiemme
Koordinaten: 46° 17′ N, 11° 26′ OKoordinaten: 46° 17′ 24″ N, 11° 26′ 20″ O
Höhe: 1086 m s.l.m.
Fläche: 13,57 km²
Einwohner: 1.090 (31.12.2018)
Bevölkerungsdichte: 80 Einw./km²
Patron: San Nicolò
Kirchtag: 6. Dezember
Telefonvorwahl: 0462 CAP: 38033

Carano (deutsch veraltet: Kaldrein) ist eine Fraktion der italienischen Gemeinde (comune) Ville di Fiemme in der Provinz Trient, Region Trentino-Südtirol.

GeografieBearbeiten

Der Ort liegt etwa 34,5 Kilometer nordöstlich von Trient auf der orographisch rechten Talseite des Fleimstals auf 1086 m s.l.m. oberhalb des Flusses Avisio

 
Pfarrkirche S. Nicolò (12. Jhdt.)

GeschichteBearbeiten

Carano war bis 2019 eine eigenständige Gemeinde und schloss sich am 1. Januar 2020 mit den Nachbargemeinden Daiano und Varena zur neuen Gemeinde Ville di Fiemme zusammen.[1] Zum ehemaligen Gemeindegebiet von Carano gehörten auch die Ortsteile Aguai, Calvello, Cela, Solaiolo und Veronza.

VerkehrBearbeiten

Durch den Ort führt die Strada Statale 48 delle Dolomiti von Auer nach Auronzo di Cadore.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Carano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Autonome Region Trentino-Südtirol Regionalgesetz vom 19. Oktober 2016, Nr. 10. In: regione.taa.it. Abgerufen am 3. Januar 2020.