Hauptmenü öffnen
CA, Inc.

Logo
Rechtsform Incorporated
ISIN US12673P1057
Gründung 1976
Sitz New York City, Vereinigte Staaten
Leitung Michael P. Gregoire, CEO
Mitarbeiterzahl 11.300[1]
Umsatz 4,235 Mrd. USD[1]
Branche Softwareentwicklung
Website www.ca.com
Stand: 31. März 2018

CA Technologies wurde 1976 als Computer Associates International, Inc. gegründet, im Jahr 2004 in CA, Inc. umbenannt. Seit 2010 erfolgte der Außenauftritt als CA Technologies. Als eines der größten Softwareunternehmen der Welt vertreibt es Management-Software für Netzwerke, Storage, Security sowie Projekt- und Portfoliomanagement. Seit November 2018 ist CA, Inc. ein Tochterunternehmen der Broadcom Inc.

Ehemaliger Sitz in Islandia bei New York City

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Computer Associates International wurde 1976 von Charles Wang und Russell Artzt in New York City mit drei Mitarbeitern gegründet.[2] Das Unternehmen wurde im Jahr 2004 in CA, Inc. umbenannt und ab 2010 als CA Technologies geführt.[2][1] Es wurde unter dem Kürzel CA an der NASDAQ gehandelt.

CA Technologies gehört zu den ersten Unterstützern der FIDO-Allianz, die seit 2013 den Industriestandard Universal Second Factor (U2F) für eine allgemein anwendbare Zwei-Faktor-Authentifizierung entwickelt hat.

Im Mai 2014 verlegte das Unternehmen seinen Hauptsitz von Islandia nach New York City.[3]

Der Gründer von CA Charles Wang verstirbt am 21. Oktober 2018.

Größter Einzelaktionär war bis 2018 die Schweizer Careal Holding.

Im Jahr 2018 übernahm Broadcom Inc. CA Technologies für 18,9 Mrd. US-Dollar, die Übernahme wurde am 5. November 2018 abgeschlossen.[4][5] Zeitgleich wurde der Handel der Aktien an der NASDAQ eingestellt und CA Technologies als 100-prozentige Tochter von Broadcom geführt. Die zuständigen Kartellbehörden stimmten der Übernahme zu, da es keinerlei technische Berührungspunkte zwischen CA Technologies und Broadcom gäbe. Unmittelbar nach der Übernahme wurde die Business Unit Veracode für rund 950 Millionen US-Dollar verkauft. Gleichzeitig begann ein drastischer Personalabbau.

UnternehmensübernahmenBearbeiten

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

CA wurde durch eine Vielzahl von Übernahmen in verschiedenen Bereichen vergrößert:

  • 1977: Viking Data Systems, Inc.
  • 1982: Capex Corporation
  • 1983: Stewart P. Orr Associates, Information Unlimited Software
  • 1984: Johnson Systems, Inc., Sorcim (SuperCalc)
  • 1985: Value Software, Inc., Top Secret (von CGA)
  • 1986: Integrated Software Systems Corporation (ISSCO)
  • 1987: UCCEL
  • 1988: Applied Data Research (von Ameritech)
  • 1989: Cullinet
  • 1991: Pansophic Systems, Inc., On-Line Software, Inc.
  • 1992: Nantucket (Clipper)

Mit Nantucket übernahm CA Technologies den Anbieter der weit verbreiteten Datenbanksprache Clipper, konnte jedoch nach 1995 mit der Nachfolgesprache Visual Objects nicht an den Erfolg von Clipper anknüpfen.

  • 1994: The ASK Group, Inc. (Ingres-Datenbank)
  • 1995: Legent Corporation
  • 1996: Cheyenne Software mit dem Produkt ARCServe[6]
  • 1997: AI Ware, Inc., Avalan Technology, Inc.
  • 1998: QXCOM, Viewpoint DataLabs International, Realogic, Inc.
  • 1998: CMSI (Computer Management Sciences, Inc.)
  • 1999: IDI (IMS ToolKit), Platinum Technology International, Vet Anti-Virus
  • 2000: Sterling Software, Cayenne Software, Applied Management Systems Inc.
  • 2003: Netreon, SilentRunner
  • 2004: Netegrity, PestPatrol, Miramar
  • 2005: iLumin Software Services, Tiny Software, Niku, Concord Communications
  • 2006: Cendura, Control-F1 Corporation, Cybermation Inc., XOsoft, Inc., Wily Technology
  • 2009: NetQoS, Austin, Texas
  • 2013: Layer 7, Vancouver, Canada
  • 2015: Grid-tools
  • 2015: IDMLogic
  • 2015: Rally
  • 2015: Xceedium Software
  • 2015: Espresso Logic
  • 2017: Automic Software
  • 2017: Veracode
  • 2017: zIT Consulting

ProduktauswahlBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: CA Technologies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c CA 2018 Form 10-K Report, abgerufen am 5. August 2018
  2. a b Darryl K. Taft: CA Changes Name to CA Technologies. CA, formerly known as Computer Associates, has again changed its name–this time to CA Technologies. eWeek, 17. Mai 2010, abgerufen am 23. Dezember 2018 (englisch).
  3. CA Technologies quietly moves headquarters to Manhattan, auf www.newsday.com, abgerufen am 5. August 2018
  4. Broadcom to Acquire CA Technologies for $18.9 Billion in Cash, auf www.ca.com, abgerufen am 5. August 2018
  5. Broadcom Inc. Completes Acquisition of CA Technologies. In: Financial News Release. Broadcom Ltd., 5. November 2018, abgerufen am 23. Dezember 2018 (englisch).
  6. Dawn Kawamoto: CA buys Cheyenne. CNET. 7. Oktober 1996.