Burgruine Neujochenstein

Burgruine in Deutschland

Die Burgruine Neujochenstein ist die Ruine einer Höhenburg auf einer Erhebung über der Donau in der Nähe des Jochensteins auf 583 m ü. NN. Sie liegt am Ortsrand von Riedl, einem Dorf in der Gemeinde Untergriesbach im niederbayerischen Landkreis Passau.

Burgruine Neujochenstein
Rest des Bergfrieds aus südlicher Richtung (Mai 2014)

Rest des Bergfrieds aus südlicher Richtung (Mai 2014)

Entstehungszeit: vor 1299
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Bergfriedrest
Ständische Stellung: Adel
Ort: Untergriesbach-Riedl
Geographische Lage 48° 31′ 11″ N, 13° 43′ 47″ OKoordinaten: 48° 31′ 11″ N, 13° 43′ 47″ O
Höhe: 583 m ü. NN
Burgruine Neujochenstein (Bayern)
Burgruine Neujochenstein

GeschichteBearbeiten

Die Burg Neujochenstein wurde vermutlich wegen Platzmangel auf der nur wenige hundert Meter entfernt liegenden Burg Altjochenstein gegründet und erstmals 1299 in einer Urkunde erwähnt, als ihr Besitzer Eberwein von Jochenstein dem Bischof Wernhard von Passau (Hochstift Passau) weitgehende Zugangsrechte einräumte. 1310 wurde die Burg verkauft und bis ins 16. Jahrhundert mit Pflegern besetzt. Danach verfiel die Burg schnell.

2006 bis 2007 fanden durch die Gemeinde Untergriesbach Sanierungsarbeiten an den Resten der Burg statt. Der Burgplatz ist heute ein Bodendenkmal und der Burgrest ein Baudenkmal.

Erhalten von der Burganlage sind noch eine 22 Meter hohe markante Ecke des Bergfriedes, große Reste des Grabensystems sowie einige Gebäudemulden.

LiteraturBearbeiten

  • Günther T. Werner: Burgen, Schlösser und Ruinen im Bayerischen Wald. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 1979, ISBN 3-7917-0603-9, S. 60.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Burg Neujochenstein – Sammlung von Bildern