Burg Weißenstein (Wehrda)

Burgruine in Deutschland

Die Burg Weißenstein ist die Ruine einer Höhenburg bei dem Stadtteil Wehrda von Marburg an der Lahn im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen.[1]

Burg Weißenstein
Burgruine Weißenstein

Burgruine Weißenstein

Staat: Deutschland (DE)
Ort: Wehrda
Entstehungszeit: 800 bis 1100
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Mauerreste
Ständische Stellung: Adlige
Geographische Lage: 50° 51′ N, 8° 45′ OKoordinaten: 50° 50′ 56″ N, 8° 45′ 17″ O
Höhenlage: 230 m ü. NHN
Burg Weißenstein (Hessen)
Burg Weißenstein

Die Burg liegt ca. 1000 m nördlich von Wehrda oberhalb des Lahntals auf einer 230 m ü. NHN hohen weißen Buntsandsteinkuppe, woher sich auch ihr Name ableitet.

GeschichteBearbeiten

 
Übersicht über die Anlage

Ausgrabungsfunde belegen, dass der Platz schon frühzeitlich genutzt wurde; evtl. stammt ein Teil der Wälle aus der Eisenzeit. Die Wallanlage umschloss eine Fläche von 620 m².

Im 8. und 9. Jahrhundert begann der eigentliche Burgbau mit einem quadratischen Gebäude. Bis zum 11. Jahrhundert wurde die Anlage mit Ringmauern, Wohnturm, dreieckigem Anbau und Wohnhaus mit fünfeckigem Turm erweitert. Ende des 11. bis Anfang des 12. Jahrhunderts wurde die Anlage durch einen Brand zerstört. Die durch Wigand Gerstenberg behauptete Zerstörung der Anlage im Jahre 1248 durch Truppen der Landgräfin Sophie von Brabant ist vermutlich unzutreffend, da die Grabungsbefunde keine Nutzung nach der Zeit um 1100 erkennen lassen.

LiteraturBearbeiten

  • Rudolf Knappe: Mittelalterliche Burgen in Hessen: 800 Burgen, Burgruinen und Burgstätten. 3. Auflage. Wartberg-Verlag, Gudensberg-Gleichen 2000, ISBN 3-86134-228-6, S. 270.
  • Christa Meiborg: Die Burg Weißenstein bei Marburg-Wehrda. In: Horst Wolfgang Böhme: Burgen der Salierzeit. Sigmaringen 1991. S. 149–176.
  • Christa Meiborg, Ulrich Reuling, Elmar Brohl: Burg Weißenstein bei Marburg-Wehrda. In: Marburger Stadtschriften zur Geschichte und Kultur. Heft 49. Marburg 1994.
  • Christa Meiborg: Die Burg Weißenstein bei Marburg-Wehrda. Führungsheft zu einer Höhenburg des 9. – 11. Jahrhunderts in Sichtweite des Marburger Landgrafenschlosses, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Wiesbaden 2015, ISBN 978-3-89822-178-8. 36 Seiten
  • Otto Immel: Wehrda, Weinstraße, Burg Weißenstein. Marburg 1976.

WeblinksBearbeiten

Commons: Burg Weißenstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Norbert Buthmann, Norbert Goßler, Axel Posluschny, Helmut Valand, Benno Zickgraf: Moderne Prospektionsmethoden in der Burgenforschung – Archäologische Untersuchungen an der mittelalterlichen Burganlage von Lahntal-Brungershausen/Hessen. In: Burgen und Schlösser. 38, Heft 1998 II. Braubach/Rhein 1998, S. 80–87.