Burg Nordhausen

abgegangene Turmhügelburg beim Ortsteil Nordhausen der Gemeinde Unterschneidheim

Die Burg Nordhausen ist eine abgegangene Turmhügelburg (Motte) beim Ortsteil Nordhausen der Gemeinde Unterschneidheim im Ostalbkreis in Baden-Württemberg.

Burg Nordhausen
Nordhausen (Unterschneidheim AA), Burgstall.jpg
Burgentyp: Niederungsburg, Motte
Erhaltungszustand: Burgstall, Burghügel
Ort: Nordhausen
Geographische Lage 48° 56′ 38,2″ N, 10° 22′ 43,7″ OKoordinaten: 48° 56′ 38,2″ N, 10° 22′ 43,7″ O
Burg Nordhausen (Baden-Württemberg)
Burg Nordhausen

GeschichteBearbeiten

Im Jahre 1108 wurde ein Bertholdi de Northusen erwähnt.

Die Herren von Nordhausen, die sich auch von Schneidheim nannten, hatten auf dieser Burg ihren Stammsitz. Spätestens ab der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts war die Burg nicht mehr bewohnt und war verfallen. Dies geht aus einer Verkaufsurkunde vom 7. September 1384 hervor. Darin verkauften Carl von Gisslingen (Geislingen, Ortsteil von Unterschneidheim) und dessen Ehefrau Catharina von Mannsberg dem Dinkelsbühler Bürger Friderich Houer den Burgstall in Schneidheim (Snatten), den sie von Catharina der Güssen, der Witwe des Cunrat von Pfahlheim, und ihrem Sohn Rudolf von Pfahlheim abgekauft hatten.[1]

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. StAN Ritterorden, Urkunden 5662/1