Hauptmenü öffnen

Burg Merkenberg

Burg in Baden-Württemberg, Deutschland

Die Burg Merkenberg, die auch Burg Erkenberg genannt wird, ist eine abgegangene Gipfelburg auf 742,9 m ü. NN bei der Gemeinde Neidlingen im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg.

Burg Merkenberg
Alternativname(n): Burg Erkenberg
Entstehungszeit: um 1200
Burgentyp: Höhenburg in Gipfellage
Erhaltungszustand: Burgstall, Erdwerke
Ständische Stellung: Adlige
Bauweise: Fachwerk
Ort: Neidlingen
Geographische Lage 48° 35′ 16,5″ N, 9° 34′ 29,3″ OKoordinaten: 48° 35′ 16,5″ N, 9° 34′ 29,3″ O
Höhe: 742,9 m ü. NN
Burg Merkenberg (Baden-Württemberg)
Burg Merkenberg

GeschichteBearbeiten

Die abgegangene Burg Merkenberg wurde vermutlich um 1200 von Graf Egino von Aichelberg gegründet. 1247 wird sie zum ersten Mal mit den Brüdern Diepold und Ulrich von Merckenberg erwähnt. Sie wurde vermutlich nicht ganz fertiggestellt und bestand nur aus Fachwerkbauten. Zu ihr gehörte die Nebenburg Burg Windeck.[1]

Zwischen 1334 und 1339 ging die Herrschaft an Württemberg über, die Burg wurde dem Verfall überlassen. 1535 wird sie nur noch als Burgstall bezeichnet.

Siehe auchBearbeiten

  • Reußenstein, weitere Burg(ruine) auf der Gemarkung Neidlingen

LiteraturBearbeiten

  • Günter Schmitt: Burgenführer Schwäbische Alb, Band 4: Alb Mitte-Nord – Wandern und entdecken zwischen Aichelberg und Reutlingen. Verlag Biberacher Verlagsdruckerei, Biberach 1991, ISBN 3-924489-58-0, S. 61–68.
  • Der Landkreis Esslingen, Band 2. hrsg. vom Landesarchiv Baden-Württemberg, Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern, Seite 218. ISBN 978-3-7995-0842-1.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Burgen und Schlösser im Landkreis Esslingen (Memento des Originals vom 24. April 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.burgeninventar.de, Burgrest Windeck, abgerufen am 8. Juli 2010